Das kleine Hundeforum

Das etwas andere Hundeforum- für Menschen, die clever und integer genug sind ihren Hund ohne Gewalt (auch psychische!) zu erziehen
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Pepels bei Frau Schömig

Nach unten 
AutorNachricht
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Pepels bei Frau Schömig   Fr 20 Mai 2011 - 21:02

Dann wollen wir mal: Pepels habe ich Frau Schömig vorgestellt weil der Rücken im hinteren Bereich Bretthart war und ich nicht gegen ankam.... Naja udn vielleicht auch ein bisserl Hoffnung sie "ruhiger" bzw. netter zu machen...


Das erste mal haben wir Pepels im Januar bei ihr vorgestellt haben (BamBam war wegen nachkontrolle mit und zur Sicherheit mein Mann, da ich nicht wusste wie das mit Pepels funktioniert und ich wenn sie porblematisch gewesen wäre keine Hand für BamBam gehabt hätte)
Wir also nach Gießen gefahren und zu Frau Schömig rein... Pepels verhielt sich auffallend freundlich, normaler Usus wäre gewesen Frau Schömig erst einmal kräftig zu verbellen, sie dann anzuknurren und dann versuchen sie aufzufressen... aber nichts davon passierte, sie hat sich ein bisserl umgeschaut besonders spannend war der Kräuterschrank und sich dann im "Warteraum" hingelegt. Zwischenzeitlich wurde BamBam "behandelt" (die war aber nach 10min fertig- ist ja fit die Gute - nicht wahr).

Als wir fertig waren, dachte Pepels wohl, klasse wir gehen und stürmte zur Tür, ich sie reingelockt um sie erst einmal durchtasten zu lassen... und ich lag mit meiner vermutung richtig, das sie steinharte Muskel am Rücken hat, dann haben wir sie auf die Liege gebeten und sie ist ohne Zicken und OHNE MAULI tatsächlich drauf gehopst und hat sich hingelegt. Frau Schömig wollte es sich nicht gleich verscherzen und sie picken, ich meinte nur, da muss sie nun durch... gut, also ein bisserl gepickt... und Dann hat Frau Schömig sich ans hinterteil gemacht... mir wurde heiß und kalt und ich dachte gleich knallt es gewaltig, zumal Pepels ihr Schwänzchen ja wirklich heiliger als der Papst ist... aber es passierte nichts... sie war zwar nciht begeistert aber sie hat abgehalten... (jajaja... Tina ich bin halt sehr dominant Very Happy - eigentlich habe ich sie davor mal ordentlich gefaltet 👅 )

Sie hat dann eine runde massiert und mir gezeigt gezeigt was ich machen kann, währenddessen wirkten die Nadeln udn ein nach der anderen hüpfte raus...

Diagnose der Sache, verdacht auf Spondylose, und die Kastartionsnarbe ist "knotig", Pepels an sich hat "Feuer" und Hitze in der Leber... sie ist somit genau das Gegenteil von BamBam.... Da der Kot sehr auffällig richtung Schafskot ging und sie arge Probleme beim Kotabsatz hatte, meinte Frau Schömig wir müssen sie naß bekommen und kühlen ... ahja... das war wieder so eine Aussage die mich lange beschäftigt hatte...

Also wurde das Futter auf komplette Naßnahrung umgetsellt und das auch nur kalte ode rmaximal neutrales Fleisch... kaltes Fleisch ist Ente und Gans, Neutral ist Rind dazu dann noch Kräuter für die Leber und das explosive....

Körperlich ging dann das massieren zu Hause weiter besonders im Vordergrund stand die "dehnung" der Kastrationsnarbe... was Pepels dann auch nach dem zweiten mal jeden abend eingefordert hat....

Der Kot hat sich nach ein paar Tagen deutlich verbessert und sie war schneller ohne tippeln fertig... allerdings wurde er auf Gans zu weich... also fällt Gans aus.... da er dann zwar deutlich mehr gelänzt hat und geschmeidiger war, er mir aber dennoch zu weich war... haben wir gemeinsam beschlossen, morgens Trofu udn abens Naßfutter... das machen wir nun schon seit Januar udn es klappt in der Sache super gut!!!!

Der Rücken war leider nicht so leicht in den Griff zu bekommen, egal was wir gemacht haben, es bliebt stocke hart... zwar lies sich zeitweise eine mini-Hautfalte bilden aber mehr war nicht drin.... sehr frustrierend... der Spondylosen Gedanke verfestigt sich immer mehr, aber eine Narkose zwcks Röngtgen um klarheit zu haben fällt aus, zumal man dies eh nciht wirklich behandeln kann.

Also gab es anfang des Jahres die Auflage, Pepels geht bis +10 Grad nur mit Mantel raus und wir fangen mit dem therapeutischen Ultraschall an... Gesagt getan... dazu muss ich sagen therpeutische U-Schall ist eine irre sauerrei.... aber es half... Pepels wurde zweimal damit behandelt und siehe da... sie ist deutlich beweglicher, schwuchtelt nicht mehr und die Muskeln am Hinterteil lassen sich bearbeiten und sie dreht sich auch nciht um und will einen fressen (mich zumindest nicht) wenn man da was tun will... Nach der ersten Anwendung war ich wirklich sehr erstaunt, was dieses komische kleine Gerät doch so kann.... Nur das baden danach hat dann meinen Rücken ruiniert, bis man das U-Gel wieder draußen hat hat man einiges zu tun....

Somit ist seit der Zeit das Thema Rücken im Griff... mal ist er besser, mal etwas schlechter... abe rimmer wieder so gut, das ich Ihn selber "sortiert" bekomme und sie ohne Metacam läuft.

Nasser ist sie auch geworden, besonders wenn Sie einen "vergewaltigt" hat man doch deutliche sabber spuren.... Frau Schömig freut sich immer nen Keks wenn ich ihr davon erzähle... Und wenn wir Eis essen... schafft sie es sogar richtig zu sabbern... kicher...

Die Kräter bekommt sie nun schon in der dritten Runde... sie sollen ja das explosive etwas runter regeln.... und ich muss sagen Pepels ist deutlich einfacher zu handeln.... es ist nicht weg, aber deutlich weniger und sie beruhigt sich schneller.... bei den letzten Sitzungen mit BamBam, konnte ich pepels sogar ganz entspannt mitnehmen, als so-da-Hund kannte ich von ihr gar nicht.... Ok Pepels udn Frau Schömig haben eh irgendwie ein anderes Verhältnis, ich weiß nicht was in diesen Räumen so ist, aber Pepels ist dort sehr, sehr nett....

Die Kräuter bekommt sie weiter, ich denke zwar nciht (Frau Schömig geht allerdings schwer davon aus) das es noch besser wird... ich denke einfach, wenn die Kräuter zu neige gehen ist Zeit für Training mit anderen Hunden, um mal zu sehen ob der Rest einfach an der Unsicherheit liegt... aber wie gesagt Pepels lässt sich nun leichter frühren udn in Situationen schneller kontrollieren,.... und ganz ehrlich hätte ich mir das nie träumen lassen... das ist mehr als was ich erwartet habe und das ist gut so, selbst wenn es jetzt so bleibt wie es ist.....

Ja das von Pepels udn Frau Schömig... nicht ganz so spektakulär wie beim bamBam aber auch spannend....

Der nächste Patient ist Lando... Erstdiagnose ist schon erfolgt udn wenn alles passt fahren wir im Juli nach Bad Wildungen mit Lando und Frau Schömig... bin sehr gespannt... aber das ist ein anderes Thema....



_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Azunela
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 09.10.10
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Pepels bei Frau Schömig   Fr 20 Mai 2011 - 21:31

Sehr spannend ....

Sag mal, könnte ich dich davon überzeugen einen Extra-Thread aufzumachen indem du die Nahrungsmittel nach KALT - WARM - HEISS - NEUTRAL aufteilst *bestebiggivonweltdubist*
Nach oben Nach unten
http://www.duesseldencos.de
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: Pepels bei Frau Schömig   Sa 21 Mai 2011 - 8:59

Könnte ich schon... würde ich für Dich liebe Yvonne auch super gerne machen , nur weiß ich da auch nicht viel mehr drüber... und das Internet spukt leider das falsche raus... bzw. ich find nicht das richtige... den dieses KALT - WARM - HEISS - NEUTRAL hat nichts mit der Ernährung nach den Elementen zu tun, die es ja auch in der TCM oder so gibt, wäre ja auch zu schön gewesen, denn das war mir einleuchtender.

Ich werd aber nochmal genau nachfragen....

Achja und Kohlrabi ist auch kalt....

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Azunela
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 09.10.10
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Pepels bei Frau Schömig   Sa 21 Mai 2011 - 9:14

.... wußtest du übrigens dass Mandarinenschalen gut für das Chi ist?
Nach oben Nach unten
http://www.duesseldencos.de
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: Pepels bei Frau Schömig   Sa 21 Mai 2011 - 11:50

Ne Mandarine wusste ich nicht... kann man die überhaupt essen???? Ich wusste nur was von Birnenschale oder wars die ganze Birne confused

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Azunela
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 09.10.10
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Pepels bei Frau Schömig   Sa 21 Mai 2011 - 12:22

Hat mir mein Dr. Nießen empfohlen, als Azunela Anfang des Jahres der "PEP" fehlte .... natürlich bin ich dann in den Bio-Laden und habe unbehandelte Mandarinen gekauft. Da ich für Azunela kochen soll, war es gar kein Problem (.... und das Essen riecht total gut)
Nach oben Nach unten
http://www.duesseldencos.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Pepels bei Frau Schömig   Sa 21 Mai 2011 - 12:38

Ja, Birne und auch Zitronenschale (nehme mal an alle Zitrusfrüchte?!), müssen nur kleine Mengen sein und natürlich-
Zitat :
kann man die überhaupt essen
ungespritzt- wobei ich dann denke, dass an ungespritzte Zitrone elichter ran zu kommen ist, als an ungespritzte Mandarine...? Zumidnest bei uns außerhalb der Weihnachtszeit..

Das ist echt so schön zu hören, dass es Peppels so viel besser geht udn wenn ihr weiter eure Übungen amcht udn massiert, wird es bestimmt auch imme rweiter aufwärts gehen. Ich denke trotz allem hat sie sich ja manche VErhaltensweisen angewöhnt udn das dauert ja einfach auch, sich wieder umzugewöhenen, also nicht alle fressen zu wollen (auch bei Lovis habe ich zum Beispiel das Gefühl, dass sie manchmal imme rnoch selber über ihre neuerwachte Courage bei anderen Hudnen erstaunt ist Wink )

Zu den Kräutern- weil 3. Runde- habe ich eine Frage. Ich hate das so verstanden, dass man die Kräuter nur 10 Tage bis 4 Wochen gibt und dann auf jeden Fall pausieren muss. Grund: Weil die Kräuter den Körper zu Selbstheilung anregen, Vorgänge im Körper auslösen.... . Gibt man sie immer, tritt Gewöhnung und nicht mehr der gewünschte Prozess ein.... Bin also neugierig mehr über die "3. Runde " zu erfahren- habt ihr PAusen gemacht, sind es andere Kräuter oder gilt das mit der Gewöhnung bei manchen Kräuter(mischungen) so nicht....?

Zitat :
Ok Pepels udn Frau Schömig haben eh irgendwie ein anderes Verhältnis, ich weiß nicht was in diesen Räumen so ist, aber Pepels ist dort sehr, sehr nett....

Frau Schömig ist auch von ihrer Art her sehr ruhig udn man merkt, dass sei niemanden bedrängen will- Peppels eben auch. Deshalb ist es auch toll, dort mit Hunden hin zu gehen. Man kann sich sicher sein, dass sie nicht auf Fixierungsideen etc. kommt!

Das mit heiß udn kalt fidne ich auch sehr spannend- Lovis soll ja auch regelmäßig warm bekommen- deshalb koche ich auch ca. zweimal die Woche (also selbstgekocht ist warm), außerdem gibt's ja als LEckerli Trockenfelsich und Reiscräcker.

Dass, wenn ein Hund nur Trockenfutter bekommt und zu trockenen Kot hat, er bzw. sie zu wenig Flüssigkeit aufnimmt und folglich Dosenfutter/selbstgekocht/Barf bekommen muss, finde ich dann aber so oder so logisch, ehrlich gesagt Laughing (übrigens nehmen vermutlich die meisten Hunde zu wenig Flüssigkeit zum TF auf- habe es auch bei Lovis gemerkt: Ich ahbe ja am Anfang hauptsächlich TF geüttert (zusätzlich etwas Dose, selbstgekochtes und rohes Fleisch). Ich dachte, sei trinkt genug. Als ich dann quasi komplett aus Mischung aus Dose udn Barf unmgestiegen bin, habe ich voll Erstaunen gemerkt, dass sie nicht wirklich merkbar weniger trinkt. Das heißt, sie hat vorher definitiv zu wenig getrunken Shocked . Da braucht man sich dann nicht über Nierenerkrankungen beim älteren Hund wundern- aber Exclamation hat ja die Futterindustrie dann Nierenfutter- das ist dann nur ganz, ganz wenig paradox! Rolling Eyes :face: )

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: Pepels bei Frau Schömig   Sa 21 Mai 2011 - 14:18

Hmm ich wüsste gar nicht wo hier ein Bioladen ist.... grübel.... vielleicht in Marburg oder so....


Bzgl. der Kräuter dieses Emotional Fire-Long Dang Xie Gan Tang, kann man wohl durch geben, sonst hätte Frau Schömig was dazu gesagt... sind ja nun bei der 3. Dose. Der Wunsch war das wir nach der 2. aufhören können, aber da wir von 20-30 mal am Tag explodieren "nur" auf 2-3 mal runter gekommen sind und das für Frau Schömig zu wenig war, haben wir weiter gemacht... Wobei ich finde das ist ein riesen Schritt....

Bzgl. der Futtersache... sage ich mal so, solange wir die 4 Hunde hier rumlaufen hatten, gab es auch jeden Tag (allein wegen der Senioren) Barf... sicher nicht in dem Sinne wie du das betreibst, aber es gab Frischfleisch... und das hat am Kotabsatz rein gar nichts geändert.... selbst in der Zeit wo Pepels so krank war und sie ausschließlich Pute und Kartoffel essen durfte, war der Kot genause (ausser während der Camphylobacter Zeit- da ist er rausgelaufen).

Trofu-Diskussion hin oder her... ich denke fast es hat auch was mit dem zu tun welches Fleisch in dem Trofu ist... hat sie Rind Trofu klappt es bestens.... hat sie Huhn oder Fisch klappt es nicht.. und das wo der Rest der Ernährung geblieben ist. Der einfachheitshalber bzw. zeitmanagmentmässig gibt es hier morgens Trofu und abends naß, u.a. auch deswegen weil pepels mal gerne eine Mahlzeit und meist die morgens ausfallen lässt bzw. erst später auf die Idee kommt doch vielleicht nen Haps zu nehmen... wäre mit "frischen" Sachen etwas kompliziert. Ich habs auch schon anders rum versucht bzw. morgens udn abens naß... aber da kann man wenn man Pech hat eine Portion wegschmeißen... gerade bei dem Wetter jetzt... udn von der aufpasserrei das BamBam es sich nciht holt ganz zu schweigen.

Mit dem heiß und kalt.... ist das so eine Sache.... gekochte Sachen sind ja nciht immer gleich heiß...bzw. warm... es liegt ja u.a. auch an den Lebensmittel... bzw. in unserem Fall liegt es an den Lebensmitteln... wobei diese warm-neutral udn kalt Einteilung wiederrum ncihts mit der Ernährung nach den Elementen zu tun hat... alles sehr kompliziert udn ich bin froh das ich mir überhaupt was merken kann....

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: Pepels bei Frau Schömig   Sa 21 Mai 2011 - 14:54

Was mir gerade noch so einfällt....

Pepels hatte ja vor Beginn der Behandlung in der Höhe der Nieren, masive Verdickungen, die ganz einfach zu fühlen waren, ich dachte immer... ohje wer weiß was das wird... man spinnt sich ja einiges zusammen bis hin an Tumore denkt man da.... aber dieser Verdickungen waren tatsächlich gehärtete Muskeln... welche nun zwar noch tastbar sind (muss ich mich aber anstrengen) und wenn sie härter werden, ganz schnell wieder weich zu machen sind....

Ebenso konnte ich bei ihr immer super einfach den Puls am hinteren Bein finden (was bei bamBam echt schwer ist) aber sie hatte immer einen super guten und gefüllten Puls.... Frau Schömig war allerdings darüber total entsetzt. Sie meinte bei der ersten Untersuchung, oh je die hat aber einen puls! Ich muss wohl ziemlich dämlich geschaut haben udn meinte nur, naja ich finds irgendwie gut das sie Puls hat... das habe ich abe rnur vorsichtig gesagt, weil mir irgendwie schon kalr war, das hinter der aussage was anderes steckt... dann kam die erkälrung... klar sollte man den Puls fühlen können, aber da sie ja dieses Leber-Problem hat ist der Puls zu "hart" er springt einen quasi an und das soll so nicht weil das u.a. auch stress macht... Tja udn was soll ich sagen.... ich finde den Puls jetzt nur noch selten auf anhieb und Frau Schömig findet es super das er einen nciht mehr anspringt.

Im übrigen (so langsam läuft mein Gedächtnis auf hochtouren) hatte Pepels sie einmal fressen wollen, doofer Zeitpunkt, doofe Situation und wir waren am quatschen und keiner hat aufgepasst, es war eben einfach zu eng und Pepels wollte sie fressen: Pepels war noch voll dabei Frau Schömig anzumachen udn Frau Schömig fing plötzlich mit lauter entzücken an zu quitschen: Haben Sie das gesehen, boah was ein tolles Leberfeuer, so stark habe sie es noch nie gesehen, das wäre ja so toll, schade das wir das nicht aufgenommen haben, oh wie toll und überhaupt wir sind auf dem richtigen Weg, ist da sklasse und dieses Feuer in den Augen, haben Sie das gesehen, wow

In dem Moment dachte ich jetzt, ist sie durchgeknallt, war am schauen ob Pepels sie nciht doch aus versehen erwischt hat udn sie deswegen die begeistert war.... mir ist alles aus dem Gesicht gefallen und ich habe wohl geschiehlt.... dann kam noch: Haben Sie das rote in den Augen gesehen, so deutlich, das ist so toll! ich nur: ähm die wollte sie jetzt fressen udn sie finden das toll... ?????

Und dann kam die Aufklärung, sie meinte nur ob es genau das ist was sie tut, ich nur ja genau das ist es! Und sie: haben sie das rote in den Augen schon mal gesehen, ich nur zu ihr: mir wurde es schon öfter gesagt, das insbesondere ihn blaues Auge dann wohl rot wie bei einem Teufel leuchtet wenn sie ausrastet, ich selber habe da keine zeit zu schauen, da ich mich meist dazwischen werfe damit sie niemanden verletzt und wenn dann eben maximal mich, obwohl das noch nie passiert ist.

Das ende vom Lied, man sieht wohl das Leberfeuer in den Augen in dem Moment wenns knallt.... ich habe da mal drauf versucht zu achten udn tatsächlich wird das Auge "rötlich" udn blitzt... im braunen sehe ich es gar nicht im blauen kann ich das vermuten, aber für derartige Dinge bin ich ja eh zu unsensibel.... Meien Mum hat das rote schon öfter gesehen, aber ion letzter Zeit meinte sie selber, es ist nicht mehr so leuchtend.... Nagut, wenns denn hilft Bitte.

Ein was tolles habe ich noch... nach der zweiten Sitzung bei Frau Schömig mit Pepels, (wir waren morgens da) sind wir gegen 12h zu hause gewesen udn wir legen usn oft mittags hin, zumal mit tut es gut udn pepels ist dann auch ausgeglichener... an dem Tag ist was seltsames passiert, wir also ins Bett, Pepels dazu wie immer, sie lag mit dem Rücken zu mir und plötzlich hatte ich so das Gefühl es herrscht für einen Moment FRIEDEN, es war so anders... ich kann es nciht erklären... eben FRIEDEN udn Ruhe, es war so schön, selbst Pepels hat es sich gut gefallen lassen in diesem Frieden ganz eng an mir zu liegen, was sie sonst nie mochte... udn seit dem haben wir das hin und wieder mal... und vor allem kommt Pepels jetzt hin und wieder mal zum Kontaktliegen, was sonst nie ihr Ding war... zwar nur mit uns Zweibeinern aber immerhin.....

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Pepels bei Frau Schömig   Sa 21 Mai 2011 - 15:58

Zitat :
plötzlich hatte ich so das Gefühl es herrscht für einen Moment FRIEDEN, es war so anders... ich kann es nciht erklären... eben FRIEDEN udn Ruhe, es war so schön, selbst Pepels hat es sich gut gefallen lassen in diesem Frieden ganz eng an mir zu liegen, was sie sonst nie mochte... udn seit dem haben wir das hin und wieder mal... und vor allem kommt Pepels jetzt hin und wieder mal zum Kontaktliegen, was sonst nie ihr Ding war... zwar nur mit uns Zweibeinern aber immerhin.....
Oh, wie schön. Habe echt Tränen in den Augen- und da sagst du, es sei nicht so viel wie bei BamBám.. Mensch, ist es doch.... Very Happy Very Happy Very Happy

Was das Futter anghet, ich sage ja, dass ich auch glaube, aber dass es außerdem eine Rolle spielt, WAS sie fressen, aber eben auch in welcher "Zubereitungsart" und eines, was geändert wurde, ist ja, dass sie eben einfach auch feuchteres Futter bekommt und nicht Rind als Trockefutter!

Kannst du wegen der Kräuter noch mal fragen...?Möchte es gerne genau wissen, weil ich das hochspannend finde!

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Pepels bei Frau Schömig   

Nach oben Nach unten
 
Pepels bei Frau Schömig
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das kleine Hundeforum :: Gesundheit :: Alternative Heilmethoden-
Gehe zu: