Das kleine Hundeforum

Das etwas andere Hundeforum- für Menschen, die clever und integer genug sind ihren Hund ohne Gewalt (auch psychische!) zu erziehen
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Zurückrufen... und auch zurück kommen!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lischen
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2237
Anmeldedatum : 06.03.11

BeitragThema: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Do 19 Mai 2011 - 15:12

Sooooo ich verschiebe mein Problem nun mal hier her......

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Och wie nett.
Leute ich muss nun mal ein Problemchen ansprechen. Zur Zeit habe ich ein kleines Josy Problmechen.
Ich rufe sie immer freudig und freundlich zurück zu mir, aber habe damit nur mäßigen Erfolg.
Ruft Sven sie mit etwas tieferer Stimmer und mehr power (möchte nicht sagen agressiver, weil das dann wieder falsch verstanden wird) hat er damit mehr Erfolg. Embarassed
Dies macht mich zur Zeit wahnsinnig, weil eig. soll es ja über den netten weg laufen. Oder muss man tatsächlich auch mal etwas biestiger & "böser" rufen?

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte nicht falsch verstehen. Ich erwarte nicht viel von ihr. Nur kommen wäre nett. Shocked
Sie ist manchmal so ein Luder und ich sehe wie sie ihre Ohren auf durchzug stellt und dumm die dumm wichtigeres zu tun hat.
Nach oben Nach unten
Franzi
.....
.....


Weiblich Anzahl der Beiträge : 1334
Anmeldedatum : 22.09.10
Ort : in gegenseitigem Übereinkommen aus dem Forum ausgeschieden

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Do 19 Mai 2011 - 15:48

Laughing Hallo Lischen,
neeee....... bleib ruhig bei der netten Art und Weise!

Versuch dich mal gaaaaanz WICHTIG und SPANNEND für Josy zu machen.
Auch auf die Gefahr hin, dich in den Augen der andere Mitmenschen zum Affen zu machen.
Mit Leckerchen, Spielzeug oder eben Sachen, auf die Josy abfährt.
Stelle dich nicht frontal zu ihr, besser etwas seitlich. Direkt auf Hund oder Mensch zu
zu laufen ist bei Doggies unhöflich. Mach dich ruhig etwas kleiner. Hinknien oder setzen. sunny

Lauf ihr nicht entgegen, sondern lieber in die andere Richtung, von ihr weg.
Rufe sie nur heran, wenn du ihre Aufmerksamkeit hast. Also nicht, wenn sie grade
etwas suuuuuper spannendes erschnüffelt. Dann sind die Ohren so wie so "dicht" und du
hättest keinen Erfolg. Belohne sie IMMER fürs herankommen. Auch wenns nach dem 999 Ruf ist.

Rede nicht auf Josy ein. Ich meine: "Josy.....würdest du bitte hierherkommen.....Josy kooooooohooommmm.
Da könnte die "Lütte" kein Komando erkennen. Ein freundlich aber bestimmtes, in der Stimmlage hoch
ausgesprochenes HIER oder Komm. Wenn diese "Wörter" nicht mehr ankommen bei ihr, wähle ein anderes,
freundlich klingendes Wort als Rückrufsignal. Gut geht es auch mit einer Hundepfeife. Da hast du immer die gleiche
Tonlage. Egal wie deine "Stimmung" Evil or Very Mad grade ist.
Nach oben Nach unten
Lischen
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2237
Anmeldedatum : 06.03.11

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Do 19 Mai 2011 - 17:18

Mhm ja auf die Dinge habe ich bereits versucht zu achten.
War auch sehr happy weils neulich schon mal ganz gut geklappt hat, aber im Moment ist der Wurm drinn.
Naja müssen wir eben noch üben, üben, üben.
Eine positive Sache gibts ja noch... wirklich falsch gemacht habe ich ja nichts.
Nach oben Nach unten
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Do 19 Mai 2011 - 19:53

Na, das hat Tine lehrbuchmäßig beschrieben
So wie ich es sehe, hast du dir aber , wenn sie öfter nicht drauf hört, trotzdem das Kommando "verdorben"?
Würde geschickterweise ein Neues wählen und das nur, wirklich nur.. also NUR... nehmen, wenn sie quasi schon auf dem Weg zu dir ist, so dass sie es wirklich nur mit Kommen verknüpft. Ansonsten würde ich über "Superleckerlies" nachdenken- also z.B. kleine Stücke (aber vieeeeeeeeeeeele) Geflügelfleischwurst oder kleine Stücke frisch gebratene Leber.....
Natürlich kann man auch den unfreundlichen Weg gehen- das "Schöne" für den Menschen dabei ist, dass man dabei so "schön" seinen Frust abbaut (einige von euch erinnern sich an das Mädel mit der armen Labbihündin am Samstag), wenn man sich das aber erst mal klar gemacht hat und außerdem, dass auch lernen über Strafe nur dann 100% funktioniert, wenn man wirklich fies ist (siehe dazu den von Azunela/Yvonne einegstellten link:http://daskleinehundeforum.go-board.com/t452-strafe-in-der-hundeerziehung), kann man eiegntlich, wenn man mal kurz über die eigenen ethischen Grundsätze nachdenkt bzw. welche hat Shocked , so nicht handeln, oder...?

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
andi-kaninchen
..
..
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 05.02.11
Ort : Finsterwalde

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Sa 2 Jul 2011 - 11:38

Wie ist das mit der Hundepfeife haben die alle den selben Ton, oder gibt es da Unterschiede?
Nach oben Nach unten
http://www.andi-kaninchen.repage5.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Sa 2 Jul 2011 - 12:08

Da gibt es deutliche Unterschiede- aber da hat nichts mit dem Funktionieren des Zurückkommens zu tun! Laughing Cool Very Happy

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Azunela
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 09.10.10
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Sa 2 Jul 2011 - 12:16

Achte mal auf eure Körpersprache. Also wie ist deine - wie reagiert Josy darauf ..... wie ist die Körpersprache von Sven und mit welcher Körpersprache reagiert Josy darauf. Langsames Zurückkommen kann auch Beschwichtigung sein, schnüffeln hier und da und dort kann auch eine Übersprungshandlung sein.
Versuch doch mal das du dich rückwärts wegbewegst, wenn du sie zurückrufst um dann evtl. noch ein Stück mit ihr gemeinsam zu rennen.

Kennst du den "doppelten Rückruf" bestehend aus Umorientierung und Ankersignal?
Nach oben Nach unten
http://www.duesseldencos.de
Sprina+Lucie
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1713
Anmeldedatum : 25.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Sa 2 Jul 2011 - 13:09

Rückruf ist auch Lucies und mein Thema gewesen ganz lange!

Ich habe als sie jünger war viel mit Schleppleine geübt, so dass ich sie "notfalls" angeln konnte, wenn sie nicht wollte.
Wichtig ist immer eine sehr saubere Konditionierung auf das Rufwort, der Tipp ein neues zu nehmen deswegen super! Das dann nur nehmen, wenn sie auf dem Weg zu Dir ist. Niemals auf den Hund zulaufen, sondern eher umdrehen und weggehen, Dich spannend machen geht bspw. auch wenn du dich leicht abgewendet auf den Boden hockst und so tust als würdest du graben oder was suchen... ich belohne bei Lucie jedes Zurückkommen und jede Nähe zu mir, auch wenn ich sie nicht gerufen habe. Somit hat sie Gründe sich an mir zu orientieren und nach mir zu schauen.

Eine Pfeife ist ein Ersatz für ein Rufwort, und muss genauso sauber aufgebaut werden!

Wenn es wirklich einmal nicht klappt: Genau reflektieren warum und wieso nicht, gerufen obwohl der Hund gerade megaspannend Mäuse jagt und nichtmals auf den Namen gehört hat? Ich habe ein Fehler-Wort, sage dann "Schade" und zucke mit den Achseln, meistens kommt sie dann spätestens, denn dann weiß sie sie hat was verpasst...

_________________
Wenn dich dein Leben nervt, streu' Glitzer 'drüber!
Nach oben Nach unten
andi-kaninchen
..
..
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 05.02.11
Ort : Finsterwalde

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Sa 2 Jul 2011 - 16:44

Haaaaaaaaaaaaaaaaaaloooooooooo was ist mit dem Ton der Pfeife?
Das war ernst gemeint!
Nach oben Nach unten
http://www.andi-kaninchen.repage5.de
Sprina+Lucie
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1713
Anmeldedatum : 25.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Sa 2 Jul 2011 - 16:51

Ton der Pfeifen ist unterschiedlich, deswegen darf man nicht ständig eine andere nehmen!

_________________
Wenn dich dein Leben nervt, streu' Glitzer 'drüber!
Nach oben Nach unten
Franzi
.....
.....


Weiblich Anzahl der Beiträge : 1334
Anmeldedatum : 22.09.10
Ort : in gegenseitigem Übereinkommen aus dem Forum ausgeschieden

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Sa 2 Jul 2011 - 17:04

Hallo Andy,
es gibt einmal Hundepfeifen, die laut sind, wie Trillerpfeifen.
Aus unterschiedlichen Materialien. Metall, Plastik oder Büffelhorn.
Die sind von uns Menschen auch sehr schrill und deutlich
zu hören. affraid

Ja und dann gibts Hundepfeifen die Töne abgeben, in Frequenzen
die von uns Menschen nicht, oder sehr wenig gehört werden.
Sehr wohl aber von Hunden. Wink
Die meisten der Hochfrequenz-Pfeifen lassen sich auch noch
etwas verstellen.

Ich hoffe, ich konnte es so einigermaßen erklären. Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Sa 2 Jul 2011 - 17:55

Sprina+Lucie schrieb:

Ich habe ein Fehler-Wort, sage dann "Schade" und zucke mit den Achseln, meistens kommt sie dann spätestens, denn dann weiß sie sie hat was verpasst...

Ohhhh das erinnert mich an die Aktion beim Warnat Seminar, wo Beate Lucie zur Tür geführt hatte und ich leider zu spät die Flucht ergreifen konnte und mir das ansehen "musst" und fast angefangen hätte zu heulen... was jetzt nicht heißt das es schlecht war was Beate gemacht hat, aber mir tat Lucie sowas von leid.... aber es hat ja dann geklappt.... aber das "schade" hat sich bei mir danach auch eingebrann.... kciher...

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Sa 2 Jul 2011 - 20:17

Zitat :
Ohhhh das erinnert mich an die Aktion beim Warnat Seminar, wo Beate Lucie zur Tür geführt hatte und ich leider zu spät die Flucht ergreifen konnte und mir das ansehen "musst" und fast angefangen hätte zu heulen... was jetzt nicht heißt das es schlecht war was Beate gemacht hat, aber mir tat Lucie sowas von leid.... aber es hat ja dann geklappt.... aber das "schade" hat sich bei mir danach auch eingebrann.... kciher...

DAS möchte ich jetzt aber genauer erzählt bekommen- büttttte Biggi oder Sprina.....




Zitat :
Ton der Pfeifen ist unterschiedlich, deswegen darf man nicht ständig eine andere nehmen!

Ganz ehrlich- das glaube ich so nicht. Ich lese ja gerade zwei Kommunikationsbücher parallel und mein eigens Bauchgefühl sagt mir das Gleiche (nur hätte ich mich sonst vielleicht nicht getraut, hier was zu sagen, da man ja diese Warnung- gleicher Ton, auch beim Klicker, immer wieder liest)Auch wenn Konditionierung ja schon klappt (auch bei Menschen) wären ja irgendwas von 3000 gelungenen Verknüpfungen notwenidig bis ein Verhalten "nur" übe rKonditionierung sitzt. Aber zum Glück ist der Hund ja keine Amöbe. Ist ja auch so- würde ich statt zu pfeifen, laut quieken oder einen Luftballon platzen lassen oder...oder.. (also etwas machen, damit der Hund nach mir schaut!) und dem Hund dann, wenn er zu mir schaut, körpersprachlich zu verstehen geben, dass er kommen soll, käme er...
Versteht ihr was ich meine- ich weiß, dass ich mich gerade etwas konfus ausdrücke...

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Sprina+Lucie
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1713
Anmeldedatum : 25.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   So 3 Jul 2011 - 0:57

Zu dem Warnat-Seminar:
Es war Mittagspause und alle wollten mit ihren Hunden raus eine Runde laufen. Ich war als eine der letzten fertig und Lucie mega-aufgeregt, dass es endlich losgeht. Hat immer irre gezogen sobald ich mich mit ihr zur Tür bewegt hab, und ist immer sofort losgeprescht, sobald die Türe nur leicht aufging. Beate hatte sie dann genommen und immer wenn sie bei Bewegung der Tür lospreschen wollte, Leine fallen lassen, wortlos umgedreht und "Schade" gesagt. Lucie hat recht schnell gecheckt, dass der Weg nach draußen über ruhiges Verhalten und nicht-zerren und hampeln führt und hat sich immer mehr an Beate orientiert.

Ich muss aber ehrlicherweise dazu sagen: Das nächste Mal würde ich es so planen dass ich eben als eine der ersten gehe um den Stress zu nehmen. Vor allem, weil sie da erst knapp über ein Jahr war. So ein Seminar ist halt auch schon anstrengend für einen Hund!

_________________
Wenn dich dein Leben nervt, streu' Glitzer 'drüber!
Nach oben Nach unten
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   So 3 Jul 2011 - 1:39

Aaaaaaaahhhhhhhhhhhhh- ja, stimme dir zu 100 % zu. Beates Methode ist grundsätzlich gut. Aber da ja das Seminar an sich schon stressig war.....
so etwas zu lernen udn zu begreifen ist an sich ja eine megamentale Leistung, eben auch ohne Seminar...
Ich bin da eh empfindlich, auch bei netten Leuten, wenn jemand meinen Hudn nehmen und ihm/ihr was beibringen will- wozu?Soll er/sie es mir so erklärewn, dass ich verstehe, was er/sie meint....Wir müssen das ja zusammen im Alltag machen......

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Wegwarte
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4090
Anmeldedatum : 01.11.11
Ort : bei Stuttgart

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Mo 7 Nov 2011 - 23:04

Hallo Lischen,

ist zwar schon etwas her, aber es würde mich dennoch interessieren: Bist du mit dem Rückruf weiter gekommen? Magst du weiter berichten?

Mich interessiert es sehr, da wir mit Betty auch lange am Thema dran waren. Wir haben unseren Weg gefunden, mussten dabei aber einiges erarbeiten und wir haben gelernt wann sie rufbar ist und wann nicht. Dementsprechend wird sie eben per Schleppleine gesichert, wenn klar ist, dass sie nicht rufbar ist.

Wichtige Punkte dabei waren:
Vertrauensbasis schaffen (eine langwierige Arbeit, bei der Betty spüren und erleben musste, dass sie so sein darf wie sie ist)
Stress abbauen (genau abwägen wann wo wie lange gelaufen wird, gut unterstützen)
Körpersprache einladend gestalten
Doppelter Rückruf
eigene Belastungen/Stress zu Hause lassen
auf keinen Fall Druck aufbauen (dazu gehörte auch nicht schärfer werden, sich nichts vornehmen, das gelingen muss usw.)



Nach oben Nach unten
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   Sa 7 Jan 2012 - 22:08

Hallo Lisa:
Zitat :

Wichtige Punkte dabei waren:
Vertrauensbasis schaffen (eine langwierige Arbeit, bei der Betty spüren und erleben musste, dass sie so sein darf wie sie ist)
Stress abbauen (genau abwägen wann wo wie lange gelaufen wird, gut unterstützen)
Körpersprache einladend gestalten
Doppelter Rückruf
eigene Belastungen/Stress zu Hause lassen
auf keinen Fall Druck aufbauen (dazu gehörte auch nicht schärfer werden, sich nichts vornehmen, das gelingen muss usw.)


Das kann ich nur unterschreiben- hatte gar soweit gedacht, dass es vielleicht auch "schon" an den Basics liegen könnte, aber Anja hat natürlich absolut recht- die von ihr genannten Punkte müssen erst mal alle als Grundvorraussetzung gegeben sein und dann geht es mit den anderen Sachen weiter, die weiter oben im Thread genannt wurden! Very Happy

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zurückrufen... und auch zurück kommen!   

Nach oben Nach unten
 
Zurückrufen... und auch zurück kommen!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Dieter Bohlen kündigt Werbeverträge bei "Wiesenhof" !!!
» Hufschmied - Freud & Leid
» Wir brauchen Hilfe
» Harzer Fuchs Elli wurde einfach zurückgelassen...
» Zurückschneiden

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das kleine Hundeforum :: Verhalten :: Kommunikation mit dem Hund-
Gehe zu: