Das kleine Hundeforum

Das etwas andere Hundeforum- für Menschen, die clever und integer genug sind ihren Hund ohne Gewalt (auch psychische!) zu erziehen
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   So 21 Nov 2010 - 15:25

Kicher- Biggi stöhnt über den "goldenen Flummi " an der Leine beim Spazieren gehen! Laughing
Noch 6 Wochen und sie keuchen nur noch hinter Bam Bam her.....

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 30 Nov 2010 - 12:05

So dann mal ein vorerster Abschlußbericht.....

wir haben uns heute morgen 2std durch ganz viel tatsächlich bis nach Rechtebach durchkämpfen können.... BamBam hat brav im Auto geschlafen und ich war mit den Nerven am ende... es war SOOOOO ätzend die Fahrt... Höhe Marburg war ich wirklich am überlegen nicht doch noch umzudrehen... aber nein wir waren tapfer und sind weiter gefahren..... Und ich habe in den zwei Stunden nciht einen gesehen eigentlich eien Frechheit....


Mit 15min bei Frau Schömig angekommen dann kurz gerdet, durch unsere kleine Excursion gestern war Bambam ein wenig in der Hüfte verspannt (ich umso mehr...tzes aber das interessiert ja niemanden 👅 ) und der Rest vom "GOLDENEN-FLUMMI" ist super, total genial in Ordnung, keine Verspannungen keine verkürzungen kein gar nicht... und laut Frau Schömig :"Sie läuft wie ein Hund- ist doch toll, und das obwohl ich ein bischen experimentiert habe und einen Punkt gesetzt habe welchen ich noch nie gesetzt habe. Und summa-sumarum hat BamBam jetzt genauso viel Gramm Gold wie Raja implantiert!" Ich meinte nur zu ihr, vielleicht könnte man das hüpfen noch wegimplantieren.... No tzes...

Nachdem sie die Hüfte gelockert hatte und mir die ein oder andere Aufbauübung, besonders für die Knie gezeigt hat, durfte BamBam auch schon wieder runter und da kam doch glatt der Hausherr und BamBam wollte Ihn FRESSEN.... und das wo er eh schon immer Sorge um seine Frau hat, wegen der unberechenbaren Hunde und Frau Schömig nur, komm rein und zeig dich ganz BamBam ist ganz lieb... VON WEGEN FREMDE MÄNNER UND DANN NOCH SCHWARZ GEKLEIDET --- DIE MÜSSEN GEFRESSEN WERDEN..... naja von wegen ganz lieb, mit Männern hat sie es derzeit nicht ganz so....

Er kam ja auch nur rein um zu sagen das ichd as Auto wegfahren müsste weil da ein Sattelschlepper nciht durchkommt, also BamBam kurz bei Frau Schömig gelassen und Auto weggefahren und OH WUNDER; BamBAM hat nciht geweint, was sie sonst tut, wenn ich sie in einer fremden Umgebung alleine lasse... aber die Zwei ögen sich wohl.

Kurz um, kein Leinenzwang mehr (gepriesen udn getrommelt) und BamBam hat die Freigabe zum Hunde-Schnee-Engel machen - was sie eben auch schon inkl Pulli ausgiebeig gemacht hat Shocked
Das war dann Pulli Nummer 2 für heute

Noch ein bischen schauen das sie es nicht übertreibt und die Muskeln sich langsam aufbauen können und dann ist alles gut....
Vom Fellnachwachsen war sie auch stark beeindurck, genau wie ich selber, das ich sowas gar nicht kenne... ebenso von ihrem häufigen Kotabsatz... ehrlich Mädels die sch... min 5x am Tag, das ist wahnsinn... das ist ja fast wie ein Pferd.... aber die erklärung dazu ist: Der Körper scheidet jetzt das alles aus was unnötig ist.... und arbeitet wieder richtig... himmel ich will auch Gold.... überlege schon ob ich ncht einfach die Goldkette meine Oma mal runterschlucke oder sie in der Wangentasche lasse und ständig drauf rumlutsche... hilft vielleicht auch einem Zahnarzt vorzubeuegen....

Nächste Kontrolle Mitte Januar und da kommt Pepels auch gleich mit.... Also Doppeltermin....



Was das Seminar angeht... hat Frau Schömig sich den ganzen Tag frie gehalten udn würde wohl die Sache mit der Einzeldiagnose machen... aber ich meinte, das sich dazu nochmal unsere Chefkoordinatorin Tina bei ihr meldet. Sie benutzt übrugens irgendwelche anderen Maßangefertigten geschirre... irgendwas mit WOhlf aus Limburg... habs aber vergessen, da für mich nciht relevant.

Wer von euch die nächste Zeit dort auftaucht, bwundere bitte das neue Tor und die Überdachung vor dem Praxiseingang, sie meinte ganz stolz was ich von dem tollen Dach und dem tollen Tor halten würde... und ich nur ganz verwirrt: "OH habe ich gar nicht gesehen, haben sie Lichterketten dran!" Auau... mein Fettnäpchen....

So weit zu uns... ALLES SUPI ALLES GUT.... Die Rechnugn ist auch bezahlt... tat zwar weh... aber besser als kaputten Hund.... WEIHNACHTEN KANN KOMMEN ICH BIN GLÜCKLICH WENN ES SO BLEIBT :Flederm.1: :christmas smil :rentierschlitt

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Sprina+Lucie
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1713
Anmeldedatum : 25.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 30 Nov 2010 - 15:31

Hach ist das schööööön zu lesen!!!!!!!!!!!!!!!

Ich habe um 17 Uhr gleich einen Termin und werde natürlich alles gleich bewundern und so tun als hätte ich es ganz alleine gewusst!!! ::

Es hört sich ja alles ganz danach an, dass ihr beide wirklich richtig fit werdet jetzt! Goldkugel!!!!

Zitat :
Der Körper scheidet jetzt das alles aus was unnötig ist.... und arbeitet wieder richtig... himmel ich will auch Gold.... überlege schon ob ich ncht einfach die Goldkette meine Oma mal runterschlucke oder sie in der Wangentasche lasse und ständig drauf rumlutsche... hilft vielleicht auch einem Zahnarzt vorzubeuegen....




Wolfsong meinte sie nicht oder? Wegen der Geschirre? Kenne in der Richtung sonst keinen!

_________________
Wenn dich dein Leben nervt, streu' Glitzer 'drüber!
Nach oben Nach unten
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 30 Nov 2010 - 17:04

Wolfsong... stimmt das wars... Danke... ich brauch auch Gold vielleicht hilft es ja auch gegen Alzheimer....

Ja die wird richtig fit... doch jetzt macht Pepels blöd.... ich hoffe die hat sich echt nur vertreten....

Jajaja bewunder du mal und laß mich dumm da stehen...lol... mir ist das echt nicht aufgefallen...

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   So 2 Jan 2011 - 18:37

Sooooooo nicht das noch mehr "ich-trau-mich-gar-nicht-zu-fragen"-Spekulationen auftauchen, hier mal unser längst überfälliger Zwischenbericht.

KURZ UM: BAMBAM GEHT ES BESTENS

Sie rennt und macht und ist kaum zu bremsen, das lahmen ist weg. Klar wird die Arthose nicht verschwinden und so hat sie den ein oder anderen "Tick-Tag" aber sonst können wir wirklich ganz, ganz dolle zufrieden sein.

Auch wenn mir jedesmal das Herz in die Hose fällt, wenn sie wieder mal etwas "schlechter" läuft: Allerdings ist "schlechter" bei ihr jetzt immer noch besser als je zuvor. Sie trägt weiterhin Kleidung, besteht eigentlich darauf und ich denke das werden wir so schnell nciht abstellen können Rolling Eyes ich bin schon überlegen wie wir das im Sommer machen, wenn sie einfach so diesen "Schutz-für-sich" brauch.... Exclamation werde ich wohl mal zu Stoffmarkt fahren müssen und mich mal durchfühlen was Sommertauglich sein könnte.
Zudem bekommt sie morgens und abends noch ihre "Wärembehandlung" diese tut ihr sichtbar gut, denn sie wird schlagartig müde und ist seelig wenn sie dann aufs Sofa kann und obendrauf noch bitte eine warme kuschlige Decke und wenns geht wäre es nett wenn wir ihr noch das ein oder andere Häppchen reichen würden... PRINZESSIN eben

Medikamente bekommt sie nach wie vor KEINE mehr, die Krallen sind super geworden, endlich kein absplittern und spalten mehr, ALLES in tollster Ordung udn auch eine riesen erleichterung für uns... ich weiß gar nicht wieviele Stunden ich an ihren Krallen rumgefeilt und geschnitten habe um die Zusseln abzubekommen. Das Fell glänzt richtig richtig schön udn die Augen als auch der Mund strahlt, wir lassen sie sogar ab und an ein klitze klein wenig apportieren.

Leider tunt dieses Gold wohl so einiges am Hund, die Geschwindigkeit und den Auspuff, die kann nur noch stehen oder Galopp was die Geschindigkeit angeht, als würde sie wirklich irgendwas verpassen oder will das verlorene Jahr aufholen... und was den Auspuff betrifft Cool ich habe keine Ahnung wo das alles her kommt... aber es heißt ja das der Stoffwechsel das erste halbe Jahr ziemlich angekurbelt ist ... und ich meinte schon zu Frau Schömig... "Kerlle- wie kann das sein das die 6-8mal am Tag sch..... ist doch kein Pferd!" und sie meinte nur das man das bei Implantierten Hunden öfter mal so sieht... naja der Garten ist groß... und sch... werfen macht Pepels spaß..... 👅

Soviel zu BamBam, nächster Termin ist am 13.01.2011 und da wird Pepels auch mit gehen, das Pepels uns momentan mehr Sorgen macht als wie BamBam, leider ist Pepels nicht so geduldig wie BamBam und lässt sich nicht wirklich helfen, oder ihr ist wirklich unangenehm was ich versuche zu machen... massieren udn Wärme lehnt sie absolut ab ich bin schon heil froh, das sie mit Decke raus geht ohne mich zu fressen beim anziehen.. aber sie muss doch mächtig schmerzen haben, verzeiht sich viel, ist gereizter als sonst, die Mukulatur im Rücken-Po Bereich ist Bretthart, so das man noch nciht einmal eine mini Hautfalte bilden kann. Schauen wir mal was Frau Schömig dazu sagt.... das wird sicher eine herausforderung für sie und mich... da Pepels ja wirklich nciht einfach ist... und ich hoffe wir bekommen das ohne größere Kosten hin, weil sonst haben wir echt ein Problem... denn noch eien GI ist derzeit einfach nciht drin, 2010 und BamBam haben uns unsere ganzen Reserven gekostet und es ist auch ncihts mehr da was ich verkaufen könnte.... obwohl ich wirklich fürchte, das von der schweren Krankheit in ihrer Welpenzeit wo sie mir fast unter den Händen weggestorben ist wir nun die Quittung für bekommen und das u.a. die Knochenhautentzündung doch mehr kaputt gemacht hat, als wir geahnt haben... und wer weiß, vielleicht ist ihr "SO-SEIN-WIE-SIE-IST" wirklich eine schmerzbedingte Sache und sie ist gar nicht so.... Wie gesagt am 13.01. wissen wir mehr bei beiden... Muss auch morgen gleich mal Frau Schömig anrufen um sie nochmal wie gewünscht zu erinnern das wir im Quartett kommen.

Soweit von hier.....

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
noname
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1203
Anmeldedatum : 01.01.11
Ort : Anröchte

BeitragThema: Bam-Bam+ Pepels   Mi 30 März 2011 - 23:34

+ was ist draus geworden? Kein Bericht über Pepels?
Nach oben Nach unten
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Fr 20 Mai 2011 - 20:36

Autsch jetzt wo ich mal wieder hier rein schaue, fällt mir auf das mein Pepels Bericht immer noch fehlt... schande über mein haupt... aber ich habe schon angefangen in einem Text-Dokument hier am Rechner--- kann sich nur noch um Jahre handeln...

Aber mal ein Update zu BamBam... nachdem wir wieder einige Tiefen durchgemacht haben (zwischenzeitlich Bizepsprellung weil sie die Treppe hochgefallen ist, als das wieder OK war ist sie in die Heizung gesprungen.... toll), geht es momentan super... das Wetter ist noch auf unserer Seite... und das Training läuft mit dem kleinen Dummerchen recht gut.

Sie läuft nun schon fast seit einer Woche recht rund.... und wir waren auch schon sage und schreibe 2 Wochen nicht mehr bei Frau Schömig... ich vermiss Sie zwar aber bin froh das wir nicht hin müssen.

BamBam und ich trainieren derzeit die Muskeln an den Hinterbeinen, da die sich leider unregelmässig aufgebaut haben.... (wenn ich jetzt noch wüsste wie die zwei da wirklich heißen) naja zumindest der der ganz hinten am Oberschenkel ist ist super geformt und erfüllt sienen zweck (ich glaube der ist fürs Strecken oder so verantwortlich, der der aber nach vorne zeit am hinteren Oberschenkel ist ein bisserl verkümmert... also heißt es jetzt, BamBam bewusst dazu zu bringen die Haxen zu heben und das so langsam wie möglich... MUAHAHA... das wo es langsam für BamBam nicht gibt... ich habe glaube ich schon drei gebrochene Nasen... aber Exclamation haben wir einen 70cm durchmesser und 16cm hohe Buchenscheiben hier liegen auf der wir üben... sowie die Slalomstangen wie Beate Warnat im Seminar gezeigt hatte als ACHT mit einer Seite an einer Hürde anliegen.
Ok ich bin zwar mehr beschäftigt die Dinger wieder zu richten aber wir tun was... udn der Muskel fängt an sich zu formen YHIPIEE

Zwischenzeitlich hatten wir das Problem das BamBam wenn sie geschlafen hat oder sich erschreckt hat unter sich gepullert hat.... fand ich jetzt nicht so schlimm wie sie selber und besonders Frau Schömig fand es schrecklich und das würde nicht gehen, da könnt eman was machen... und zwar NEURALTHERAPIE....

Neuraltherapie ist eine ganz gruselige Geschichte... es wird ein Schmerzmittel udn noch was Homeopathisches an die Stelle gespritzt wo das Problem liegt bzw. man vermutet das das Chi klemmt.

Bei ihr hatte Sie vermutet das die Kastrationsnarbe das Problem ist, die leider wie bei Pepels "knotig" ist... grund Exclamation ist das unser Haustierarzt immer auf Nummer sicher geht und alle Schichten einzeln näht... Gute Sache an sich... aber eben "verklemmt" sich da gerne mal das Chi... doof für uns... wobei ich jederzeit wieder bei unserem Haustierarzt kastrieren lassen würde, sofern er Ihnhalationsnarkose langsam einführt... grins... man lernt ja nie aus...

Also gesagt getan... Neuraltherapie am Stumpf.... asl Frau Schömig die Nadel auspackte wollte ich eigentlich einpacken und Heim gehen... GRUSELIG.... das Ding war gute 20cm lang, wenn nicht noch mehr, also alle Ampullen geöffnet und aufgezogen, BamBam ins STEH bugsiert, Rute in die senkrechte und gut festhalten, sie darf sie auf gar keinen Fall während die Nadel geschoben wird oder liegt setzten.... Also wurde erst links vom Anus die Nadel geschoben und das ganz bis anschlag (sie hatte es davor ausgemessen) und dann das ganze nochmal rechts vom Anus... meine Bedenken ob man da nicht aus versehen Colibakterien in Ecken schieben könnte wo sie ncihts zu suchen haben, meinte Frau Schömig, das wäre hohler Raum (wusst ichs doch BamBam ist HOHL Cool )... das ging alles super entspannt BamBam hat wirklich nur den einstich gespürt, es war keine Abwehr oder Beschwichtigung zu beobachten, also alles gut... ausser das sie danach etwas eirig gelaufen ist, aber das wurde mir schon vorhergesagt.... im Abstand von 5 Tagen (sofern es nicht besser ist-bzw in dem Fall weg ist) sollte das ganze nochmal passieren... Es war leider nciht weg, aber deutlich besser, von täglich Pipi waren wir auf 2x in der Woche... also nochmal das ganze... UND TATAAAA..... Sie ist trocken.... Ich denke das ist für BamBam selber eine große erleichterung, da sie sonst auch recht sauber ist.... Bin sehr gespannt wie lange es anhält....

Soweit von uns....

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
noname
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1203
Anmeldedatum : 01.01.11
Ort : Anröchte

BeitragThema: Tcm, Akupunktur+ GI bei Arthrose   Sa 21 Mai 2011 - 22:21

Liebe Biggi, unser Lieschen war nach der Kastration auch inkontinent; wenn sie schlief, lief sie gern aus. Ich gab ihr 1/2 Caniphedrintablette am Tag=Alles im grünen Bereich. Es geht auch etwas günstiger!. Gegen die Arthrose bekam sie Grünlippenmuschelkalk+ Arthrosonex+ Glukosamine. + Bewegung!! Sie hatte außerdem eine erhebliche Spondylose. Die habe ich auch. + Arthrose habe ich auch.+ Osteochondrose habe ich auch, lebe trotzdem. Bin nicht so beweglich wie früher. Aber Bewegung hilft tatsächlich. Je mehr, desto besser. Weiß natürlich nicht, ob es bei Hunden auch so ist? Schwimmen wäre für die Bam-Bam super. Habt Ihr ein Wasser in der Nähe? Nimm Pepels mit+ mach ihr einen Maulkorb um.
Nach oben Nach unten
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Sa 21 Mai 2011 - 22:34

Ja, stimmt BamBam schwimmt ja gerne- gute Idee, Eva!

Das mit dem Ephedrin ist natürlich Ansichtssache. Aber ich persönlich hätte es auch so wie Biggi gemacht. Erstens sieht es so aus, als ob das Ganze jetzt quasi ursächlich behoben ist, was ich immer bevorzugen würde, zweitens hat Ephedrin ja auch einige Nebenwirkungen (wobei das mit dem Appetit zügeln ja für einen Labbi nicht unbedingt von Nachteil ist )- Menschen sollen es nicht länger als 1 Monat ca. nehmen. Und wenn man einem Hund 10 Jahre lang Ephedrin gibt , ist es dann doch unter dem Strich nicht preiswerter....
Aber das muss jede/r , wie gesagt, für sich selber entscheiden....

Zitat :
grund Exclamation ist das unser Haustierarzt immer auf Nummer sicher geht und alle Schichten einzeln näht... Gute Sache an sich... aber eben "verklemmt" sich da gerne mal das Chi... doof für uns... wobei ich jederzeit wieder bei unserem Haustierarzt kastrieren lassen würde,

Ist bei meienr Haustierärztin genau so- lasse trotzdem oder eben auch wegen der Sicherheit und weil sich quasi nie Abzesse bilden,die Wunden super verheilen, immer und gerne da kastrieren (wobei man dann weider an dem Punkt ist, das grundsätzliche Kastrieren von Hündinnen zu überdenken....)

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   

Nach oben Nach unten
 
TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das kleine Hundeforum :: Gesundheit :: Alternative Heilmethoden-
Gehe zu: