Das kleine Hundeforum

Das etwas andere Hundeforum- für Menschen, die clever und integer genug sind ihren Hund ohne Gewalt (auch psychische!) zu erziehen
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Sa 9 Okt 2010 - 12:05

Ich fange den Thread einfach mal an, beednigt wird er dann ende November.

Wie ihr vielleicht sccon gelesen habt ist BamBam unser Sorgenkind. Seit anfang des Jahres (nach der zweiten kalten Phase im Februar) lahmt sie in den Vorderläufen, teilweise so stark, das sie nur auf drei Beinen lief.
Das erste Röntgen beim Haustierarzt mit Verdacht auf Bandscheibenvorfall, ergab leider gar nicht. Ein hin und her probieren mit diversen Medikamenten half auch nicht, es wurde nur schlimmer.

Dann Vorstellung in der Tierklinik Gießen, wir hattenh großes Glück unde eine sehr kompetende Chirurgin . Der Verdacht der ED bestätigte sich. ED Ok erst mal nicht so schlimm, doof aber nicht unmöglich. Dazu kam dann noch der Verdacht auf Knochenabsplitterungen in beiden Ellenbogen. Also Termin für CT und Arthoskopie, gesagt getan, in der Hoffnung das der Spuk ein ende hat.... OP verlief recht gut, Knochenabsplitterungen bestätigt und entfernt, und die abgerochenen Ecken geglätte sowie die Arthosenherde ausgeräumt.
6Wochen LEINENZWANG *würg*, doch BamBam lief schlechter als je zuvor.... Sie war unglücklich udn mein Herz ist fast zerissen vor Schmerz. Der Knotrolltermin in der Klinik sagte das man die Gelenke noch mal öffnen wolle und spülen wolle wenn in weiteren 4 Wochen keine Besserung eintrat. Da haben wir erst mal zugesagt.

Doch innerhalb der 4 Wochen und vielen, vielen Stunden mit Herr GOOGEL und in diversen Foren musste eine Alternative her bevor wieder operiert wird... So sind wir auf GOldakupunktur gestoßen udn über ein anderes Forum über Tina von hier auf eine Susanne mit Raja (Landseer) und zu Frau Dr. Schömig gestoßen.... Welche nur auf empfehlung und mit Akupunktur, TCM, Physiotherapie und zu guter letzte GI arbeitet. Nach einem Telefonat mit Susanne (dank an Tina für die Vermittlung) habe ich dann Frau Schömig angerufen.... udn eine Woche später mit allen Unterlagen, viel Zeit und BamBam zu ihr hin gefahren.

Wir mussten mal wieder vortanzen... und nach den ersten Schritten meinte Frau Schömig, aha ich sehe schon, die Hüfte ist das Problem und außerdem ist BamBam ein Milz Hund..... Mit ist alles aus dem gesicht gefallen udn ich dachte als aller erst OK, eine Spinnerin. DAfür müsst ihr wissen ich selber arbeite beruflich in der Medizin und hatte bis dato mit chinesischem Denken nichts zu tun, musste also selber umdenken und mich darauf einlassen.. Frau Schömig merkte wohl auch, das mir alles aus dem Gesicht gefallen ist und fing an zu erklären. UND ALLES WAS SIE SAGTE UDN VERMUTETE PASSTE AUF BAMBAM. Wie solche Dinge, sie liebt es warm, ist gerne zugedeckt, mag kein rohes Fleisch und und und.... ALLES aber WIRKLICH ALLES deckte sich mit meinen beobachtungen. Frau Schömig ist sehr geduldig udn erklärt es einem auch 10mal wenn es sein muss.
Dann sind wir in ihre Praxis, sie hat sie durchgetastet und glaube jeden milimeter von BamBam einmal berührt udn ganz viel erzählt (das meiste weiß ich heute nimmer, es war wirklich viel, ein Diktirgerät ätte da wahre Wunder bewirkt).

Dann ging es auf die Liege, und BamBam wurde durchbewegt udn Physiotherapeutisch behandelt. Da ich die Schulugn bei beate Warnat genießen durfte udn Frau Schömig Beate selber kennt und die beiden zusammen gearbeitet haben, habe ich obendrauf noch eine "Weiterbildung" bekommen, wo genau, in welcher sträke und in welcher intensität ich bei bamBam zu hause weiter machen soll. Und das auch so erklärt das ich mir das merken konnte.

Dann ging es zur Akupunktur... Das BamBam ja ein Milz-Hund ist wurde sie erst für die Milz und dazu noch gegen Schmerzen Akupunktiert.... Und eine schreckliche Nadel kam hinten ins Bein, weil sie sehr aufgeregt war, damit sie sich entspannen konnte und DA IST DER KNOTEN FÜR MICH GEPLATZT gewesen. Frau Schömig stecke die Nadel darein und plötzlich hörte man einen tiefen seufzer von BamBam udn sie wurde schlagartig ruhiger.... WOW

Nach einer Weile sind einige Nadeln wieder herausgefallen, das machen die wohl, wenn der Akupunkturpunkt diese nimmer braucht werden sie abgestoßen. Die letzten hat sie dann so raus gezogen. Nochmal durchbewegt udn sie auf alle Viere gestellt UND ES PASSIERTE WAS UNGLAUBLICHES BAMBAM IST LAHMFREI GELAUFEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich wäre fast vor Freude zusammengebrochen, seit 6 Monaten den hudn das erste mal LAHMFREI laufen zu sehen.... es war so toll. Frau Schömig meinte aber gleich, das es so nicht bleiben wird, besonders durch die 60min Heimfahrt udn das ausbalancieren im Auto lässt die Wirkung schneller nach.

Zu Hause angekommen wurde BamBam aus dem Auto gehieft udn die ganze Familie stand herum udn selbst meinem Vater (der sonst nur wenig peilt) ist aufgefallen das Bambelinchen gut läuft.

Seit dem fahren wir einmal wöchentlich zu Frau Schömig (bis letzte Woche) und BamBam tickt lediglich nur noch, bzw. die meiste Zeit ist sie lahmfrei. Jetzt pausieren wir bis November wenn alles so bleibt bis zu GI.

Parallel wir dsie weiter massiert udn gelockert und bekommt 2x wöchentlich magnetfeld. Und ihr geht es wirklich gut. Zwar bekommt sie noch Metacam, aber auch das hoffen wir nach der GI absetzten zu können. Zumindest sind wir vom Rimadyl und Co weg.

Wir haben sogar die verkürzte Sehne im rechten Vorderlauf wieder funktionstüchtig bekommen. ALSO BISHER ALLES SUPER und soweit weg wie das für einen sein mag, es LOHNT SICH ALLEMAL.

Seit der Zeit trägt BamBam auch selbstgenähte Kleidung. Sie ist ja ein milzHund und tatsächlich, sie wird grantig wenn wir ihr das ausziehen.

Achso auch wenns jetzt durcheinander wird, der Grund der ED ist unter anderem eine HD welche wohl schon seit Geburt da ist, die bisher aber noch nie Probleme gemacht hat, und bisher auch unbekannt war. Und BamBam eben das zwacken in der Hüfte mit den Vorderbeinen kompensiert hat udn somit ist das schwächste Glied, die Ellenbogen kaputt gegangen. Es wird alles vergoldet und dann ist sicher alles wieder gut. Wenn ich an Raja denke, so wie mir erzählt wurde ist bei ihr alles wieder gut.... und er Spuk ist vorbei!!!!!!!!

Und nun warten wir auf den 19.11.2010 auf 8.45h und dann nochmal 10 Tage angst und alles ist gut und 2011 WIRD UNSER JAHR MIT AUSFLÜGEN UND URLAUBEN.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Sa 9 Okt 2010 - 17:02

Zitat :
Dann ging es zur Akupunktur... Das BamBam ja ein Milz-Hund ist wurde sie erst für die Milz und dazu noch gegen Schmerzen Akupunktiert.... Und eine schreckliche Nadel kam hinten ins Bein, weil sie sehr aufgeregt war, damit sie sich entspannen konnte und DA IST DER KNOTEN FÜR MICH GEPLATZT gewesen. Frau Schömig stecke die Nadel darein und plötzlich hörte man einen tiefen seufzer von BamBam udn sie wurde schlagartig ruhiger.... WOW
Oh Mann, da hatte ich jetzt echt Tränen in den Augen. Ich freu mich so für euch!
Zitat :
Seit der Zeit trägt BamBam auch selbstgenähte Kleidung. Sie ist ja ein milzHund und tatsächlich, sie wird grantig wenn wir ihr das ausziehen.
Wieee genial iss das denn......
Sie wird echt grantig, wenn ihr es ihr auszieht....Prust!
Ich meine, ist ja klar, dass sie es braucht, wenn sie's warm haben soll und Labbis haben ja kurzes Fell, aber dass sie es nicht doof findet, sondern drauf besteht, ist der Knaller! Laughing
Übrigens ist es voll cool, dass Frau Schömig auch TCM macht- das weiß ich jetzt dank dir Very Happy (und muss dann mit Lovis DESWEGEN nicht mehr nach HH!:)) )Weißt du , ob sie auch mit Kräuterheilkunde arbeitet?
Auf jeden Fall ganz lieben Dank, dass du das so schön und ausführlich Und bewegend beschrieben hast- es ist ein toller Bericht und besonders für Leute, die da vielleicht erst mal Vorbehalte haben, kann es bestimmt der "Schubs" sein, esvielleicht doch zu "wagen"!

LG

Tina


P.S. Ich schick dir gleich noch mal ne PN!
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Sa 9 Okt 2010 - 17:41

Verdammt Axt, jetzt hatte ich so viel geschrieben udn weg iss es.... nur mal kurz... ja BamBam liebt ihre Kleidung, sie schafft es auch einen zwei Wochen zu ignorieren nur weil man ihr was ausgezogen aber nichts neues wieder angezogen hat.....

JA FRAU SCHÖMIG MACHT KRÄUTER, ich glaube das war auch ihr einstieg in die ganze Sache (sicher bin ich mir aber nicht ob es der anfang war), sie hat einen Mentor in Belgien, den sie wenn sie sich nciht siche rist um Rat fragt. Wie z.b. die Katze eines Bekannten von uns hat ständig Herpes im Mund-Rachenraum, da sind die jetzt dran es mal über Kräuter zu versuchen udn da sie bei Katzen nciht ganz so fit ist fragt sie ihren Mentor. BamBam wird nächstes Jahr auch von den Cortinson-Augentropfen auf Kräuter umgestellt. Wegen ihrer Sonnenempfindlichkeit.

Sie hat auch ganz tolle Ideen bzgl Menschen wie z.b. unserem Sohn.... dort will sie mir irgendwelche BonBons für das Ying oder so besorgen oder war es Chi ---- ähhhmmm naja irgendwas was halt fließen soll... und nicht tut.... wie du siehst bin ich da noch nciht ganz so auf der Schiene.... aber ich lerne und Pepels wird demnächst dort auch vorstellig..... Sie meint man könne ihr siche rhelfen (und uns eben auch) das sie entspannter wird und nciht auf alles aufpassen muss.... ganz davon ab, das die Bretter im Rücken hat, welche ich einfach nicht weich bekomme ohne das sie mich auffressen will.....

FRAU SCHÖMIG IST EINFACH NUR WELTKLASSE.... so genug Werbung gemacht, nicht das alle dahin laufen und sie für mich keien Zeit mehr hat *frech*grins* aber wenn schon dann erwähnt mich bitte auch dort..... zumal BamBam ja fast ihr Weihnachtshund geworden wäre..... 🎅
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Alma
....
....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 26.09.10
Ort : Salzgitter-Thiede

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Sa 9 Okt 2010 - 19:48

Oje!! Da habt ihr ja ganz schön was hinter euch 😢
Aber schön zu lesen das ihr nun euren TA des vertauens gefunden habt und euch auch ein ganzen Stück weiter gebracht habt!!
Kann man ja nur hoffen das es weiterhin so gut läuft!!

Das mit dem Milzhund fand ich recht interessant!!
Bei Alma ist es genau das Gegenteil, aber schon erstaumnlich was einem frende Menschen über den eigenen Hund sagen können!!
Nach oben Nach unten
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Sa 9 Okt 2010 - 20:11

Ja, total spannend! Und cool, dass ich jetzt nicht mehr nach HH DESHALB MUSS! (möchten tue ich ja, gell Seynab!Aber dann kann man auch etwas anderes machen!)Ihr glaubt es nicht- ich habe vorhin da angerufen, um auf den AB zu sprechen, weil keine Öffnungszeiten auf der HP sind. Dachte, dann kann sie, wenn sie das MO abhört, einfach mal anrufen. War aber kein AB dran... naja...
Ratet mal, wer mich eben zurück gerufen hat...wow! Very Happy
@ Biggi: und klar habe ich Susanne und dich erwähnt Laughing Wink !

LG

Tina
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Sa 9 Okt 2010 - 20:21

Ja es waren echt schlimme Zeiten, ich kenne zwar diese ganze HD Problematik durch Rex, aber es war nie so schlimm das es ihn dermaßen beinträchtigt hat, selbst am ende war es noch relativ OK für ihn und er ist stolze 15Jahre geworden ohne OP.

Bei BamBam hat mich das (nimmt mich immer noch) ganz schön mit, wenn ich ehrlich bin, ist es irgendwie ein Albtraum, man dreht sich im Kreis und das Geld fliegt nur so hinfort. Leider ist das ganze ja auch ein finanzielle Problem auf Dauer und ohne OP Verischerung ziemlich dämlich. Seit der Sache habe ich geschoren, das der nächste Hund die OP-Versicherung bekommt (grübel---ein Thread dazu wäre sicher mal interessant) und ohne Frau Schömig wäre wer weiß was passiert bis zum Worst-Case aber so ist derzeit alles supi, selbst wenn der Zustand nach der GI so bleibt wie er ist, ist er absolut zufriedenstellend und VOR ALLEM LEBENSWERT für BamBam. Wenn sie nach der GI vielleicht auch wieder ihr gelibetes Bällchen apportieren darf, wäre es wirklich ein Wunder und ich klappe dann sicher vor erleichterung zusammen.

Diese mit dem Milzhund ist eigentlich noch viel umfassender (aber ich schreibe eh schon immer so lange Beiträge) es geht auch irgendwie darum, das Milzhunde auch Schleimprobleme haben und in der chin. Medizin die Milz eigentlich DAS Verdauungsorgan ist (Magen und Darm sind nur als vor udn nacharbeiter da) und irgendwie (ich hoffe ich geb das einigermassen richtig wieder) ist wenn die Milz nicht "richtig" funktioniert (hat ja nichts mit der klassischen medizin zu tun, heile ist die ja, zumindest klassisch gesehen) dann werden irgendwelchen Stoffwechselprodukte falsch ver-umarbeitet und diese machen dann den "Schleim" (was auch immer für ein Schleim) dieser setzt sich in die Gelenke und macht dann wiederrum dort Probleme. Die Milz kann man halt mit Akupunktur und Wärme unterstützen. Und tatsächlich als Frau Schömig den einen Tag gegen/für den Schleim akupunktiert hat, hatte BamBam zwei Tage später mit Schleim ummantelten Kotabsatz. Ihr könnt euch meine Augen vorstellen als ich das gesehen habe. Als ich anchfragte meinte sie, ja der Schleim muss raus, manche husten ihn ab BamBam setzt ihn halt mit dem Kot ab. Also irgendwas muss da dran sein.... udn ganz ehrlich wenn wir im Lotto gewinnen, ist das erste was ich mache mir ein Studium über diese chin. Medizin zu sichern um das ANDERE DENKEN zu lernen.

Denn BamBam ist ein hund, sie weiß vielleicht das ich/wir ihr was gutes tun wollen, aber psychische Beinflussung, von wegen die Nadel die dort sitzt wirkt für das, sind ja ausgeschlossen. Also muss das ja funktionieren, denn erklären kann ich ihr das ja nciht wirklich. Und ich bin absolut überzeugt, obwohl ich eher die medizin im klassischen Sinne Favourisiert habe, aber seit der Sache.... hat sich das gewaltig geändert. Vielleicht war es auch einfach an der Zeit , das ich gelehrt werden musste und BamBam war/ist in dem Falle mein Lehrmeister.
(Ohje ich schreib schon total seltsam...gell) :face:

Ich bin auch sehr gespannt was bei Pepels heraus kommt. Weil eiN milzHund kann die definitiv nicht sein, die libet rohes Fleisch am besten wenn es sich noch bewegt :twisted: und kalt ist der nie, im gegenteil die hat eher die Hitze.... Schaun wir mal, ich werde berichten....

(autsch schon wieder so viel geschrieben und sooooo viele Tippfehler affraid )

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Sa 9 Okt 2010 - 20:29

Lovis schrieb:
Ja, total spannend! Und cool, dass ich jetzt nicht mehr nach HH DESHALB MUSS! (möchten tue ich ja, gell Seynab!Aber dann kann man auch etwas anderes machen!)Ihr glaubt es nicht- ich habe vorhin da angerufen, um auf den AB zu sprechen, weil keine Öffnungszeiten auf der HP sind. Dachte, dann kann sie, wenn sie das MO abhört, einfach mal anrufen. War aber kein AB dran... naja...
Ratet mal, wer mich eben zurück gerufen hat...wow! Very Happy
@ Biggi: und klar habe ich Susanne und dich erwähnt Laughing Wink !

LG

Tina


TOLL TOLL TOLL........ jaja so ist sie :-) sie ist ein GOLDSTÜCK....
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Azunela
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 09.10.10
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Sa 9 Okt 2010 - 22:16

Das CHI muss ungehindert fließen können Laughing


Der beste Mantel für mich ist von der Firma Back-on-Track (http://dogs-castle.de/index1.html). Luna hat ihn getragen und er hat ihr sehr gut getan und Azunela hat dieses Jahr einen bekommen.


TCM und Akkupunktur hilft auch bei "Undichtigkeit", damit ist Azunela gerade in Behandlung. Seit der ersten Sitzung ist sie "trocken", denn vorher war trotz Caniphendrin das Körbchen regelmäßig nass.
Nach oben Nach unten
http://www.duesseldencos.de
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   So 10 Okt 2010 - 8:28

Ahhh genau das CHI war es.....

Danke für den link, nur nutzt der Mantel uns nicht viel.... hatte auch schon mit den Back on Track Teilen geliebäugelt, aber das sind die Ellenbogen leider frei.... Wir hatten zur OP damals (um dem blöden Kragen auszuweichen) mit der Bencura Ellenbogenbandange udnd en Bodie angefangen http://www.petphysio-shop.de/moosana_Kaelte-_und_Waermebandagen_fuer_Hunde_-_Schulterbandage.html, der Boddie war eher unpraktisch weil super eng und die Wärmepaks haben nciht lange geklettet, die Ellenbogenbandagen sind heute noch 2-3mal täglich im EInsatz, allerdings statt der Polster mit Gelakkus die warm gemacht werden.
http://www.petphysio-shop.de/BENECURA_Tylom-Bandage_bei_Liegeschwielen_-_Ellenbogenbandage.html

Am WE ist ja die Messe in Dortmund und Bencura ist dort auch vertreten und ich hoffe vielleicht einen Satz Ellenbogenbandagen zum Messepreis schießen zu können. Auserdem muss ich denene cht mal erzählen, das die gefälligst passenden Gel- oder am besten noch Moorkissen für die Teile als Alternative herstellen sollten, wir sind sicher nicht die einzigen Ellenbogengeschädigten.

Mantel für den Winter (der nicht so Laienhaft wie meine selbstgemachten sind) soll die die Overalls von Hurtta bekommen. Bisher habe ich leider noch keinen Live sehen können, aber zumindest liest sich das vielversprechend.
http://www.tradoria.de/p/hurtta-fleece-overall-pro-schwarz-202248611?cid=google_base&utm_source=preisvergleich&utm_medium=referral&utm_campaign=googlebase-2010-07
http://www.hund-unterwegs.de/hurtta-pro-outdoor-overall-schwarz

Mein Traum wäre ja noch ein eignes Magnetfeld gerät, aber die sind echt unbezahlbar.....

Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Azunela
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 09.10.10
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   So 10 Okt 2010 - 9:32

..... unter Chi versteht man die "Lebensenergie" und nur wenn die ungehindert fließen kann ist man gesund.

Die Back-on-Track gehen aber weit runter, sie sind überall großzügig geschnitten.
Azunela im neuen "Winteroutfit"





Meine alte Podenca hatte den Fleeceoverall von Hurrta. Ich kann ihn wirklich empfehlen, er ist klasse. Einziges kleines Manko: Mit der Zeit hält der lange Rückenklett nicht mehr so gut, ein Reißverschluss wäre da echt besser






Nach oben Nach unten
http://www.duesseldencos.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   So 10 Okt 2010 - 9:39

Neiiiiiin- der Fleeceoverall (abgesehen davon, dass er bei Gelenkproblemen ja cool ist, weil er so weit runter geht) ist ja voll süß!

LG

Tina
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 12 Okt 2010 - 13:07

Ich bin begeistert, um es einfach auf den Punkt zu bringen. Sie ist souverän, authentisch im positivsten Sinne. Sie kann supi mit Hunden. So, und das medizinische:Auf den Röntgenbildern war ja nix festzustellen, aber Tatsache ist, dass Lovis Sitz , außer im Bus neben mir, eigentlich nie von selber anbietet (auch nicht, wenn man es wie Franzi macht-siehe Erziehung, und ich weiß ja , dass das eigentlich prima funzt) und ich manchmal nach langen Spaziergängen auch das Gefühl habe, sie schleift etwas mit den Hinterbeinen.Aber sie hat zwei Blockaden festgestellt(Wirbelsaäule und Hüfte- und das sieht man auf Röntgenbildern eben nicht) und eine (Hüfte)gelöst, wobei sie jetzt auf der anderen Hüfte noch Schmerzen anzeigt. Sensationell. Die andere Blockade ging noch nicht zu lösen- Rückenmuskulatur zu gespannt! Ich habe jetzt Massagetips bekommen und sie soll vor allem heute und morgen Cavalletis gaaanz langsam laufen. Habe mich anschließend noch mit Susanne und ihren beiden Hunden zum Spazieren gehen getroffen und Lovis ist jetzt echt fertig. Nachdem die Blockade gelöst war, hat sie angefangen , total albern (@ Anna: Mudi eben Wink ) rum zu spielen. Ungewöhnlich ist aber schon, dass sie in fremder Umgebung so schnell so aus sich heraus geht. War zwar mit Sicherheit auch etwas Stressabbau dabei, aber sie hätte ja auch nur hibbeln und hecheln können. Aber sie lag richtig auf der Seite und hat den Clown gemacht (Frau Schömig: Also ob sie wirjklich schon 4 oder 5 ist . Mudis )
Magen-Darm - soll Galle Milz stärken u.a. AUCH gekochtes (getrocknete Knabbersachen toll) Essen (Milz mag es "warm", Magen dummerweise kalt(Barfen!)- kann aber mit Barf kombinieren, Zitronenschale und Birnenschale in geringsten Mengen und es könnte außerdem damit zusammenhängen dass die Meridiane für die Verdauungsorgane um die Hüfte laufen und dadurch diese Probleme gekoppelt sind. Sie sagt, Magen Darm zeigt nichts (oder nichts mehr- weil sie hatte ja schon die Chinesiche HEilkräutermischung bekommen!) an. In zwei Woche n sind wir wieder da und dann kann hofffentlich die andere Blockade gelöst werden.
Habe auch selber gesehen- Lovis hat auf Höhe von Milz/Leber und bei Hüfte und der Wirbelblockade reagiert und bei Magen Akkupunkturpunkt gar nicht!
Sie sagte auch von sich aus (meine Einschätzung) , dass es für Lovis für einen Zweithund noch zu früh sein könnte, außer es ist eben die große Liebe, dann ist es natürlich eine Bereicherung. Und endlich mal jemand, die auch von sich aus sagt, dass sie findet, dass man einen Hund nicht zu einem Kumpel zwingen darf, wenn er /sie nicht will!

So, ich hoffe, der Bericht bringt euch auch etwas, bestärkt euch, ruhig mehr auf euer Bauchgefühl zu hören und alternative HEilemthoden nicht zu scheuen!


LG

Tina

P.S.

Biggi, dass du erzählt hast, dass sie TCM macht!
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 12 Okt 2010 - 16:18


schön das Du zufrieden bist.... ich mag Frau Schömig auch total schrecklich gerne.... udn noch schöner das sie Lovis helfen konnte und warte mal ab, wenn sie dann irgendwann gelöster ist, zeigt sie vielleicht auch noch ganz andere Dinge von denen Du bisher vielleicht gar nichts wusstest.

Birnenschale...jetzt wo du es schreibts, da war letztes mal auch irgendwas.... hat Birnenschale nicht was mit dem CHI oder so zu tun.... (ich brauch nen *kopf*kratz*smiley*)

Aber toll das es gut gelaufen ist.... BamBam ist nach der Sitzung auch immer schlag kaputt und schläft auf wundersame weise immer im Auto was sie sonst nie tut....

Bin ja mal gespannt was du dann in zwei Wochen zu berichten hast, davor sehen wir uns aber... Laughing
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 12 Okt 2010 - 22:02

So, Öovis hat quasi Dressurpferd gespielt- mit umgedrehter Leiter(die ihr zuerst suspect war, aber wozu gibt es Hunderindersalami !?) und heute abend etwas Zitronenschale unters Futter bekommen. Morgen gibt's Birne (eben vom Spaziergang mitgebracht, also Bio Wink !) und Massage und Leiter!

LG

Tina
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Mi 13 Okt 2010 - 7:09

Brav...... du warst nciht auf dem Warnat Seminar, gell.... da hatten wir am Sonntag auch so einen "Dressur"Parcour aufgebaut u.a. auch Stnagen die an Pylonen gesteckt waren udn auf der anderen Seiten zum Boden herunter liefen und das ganze so, das man quasi eine 8 laufen konnte, allerdings eine laaaaange um in der Streckung und im geradauslauf die Fußkoordination zu trainiern, dann kam die Wendung um eine Stange herum allerdings eben auch mit QUer-Stangen und es war sehr spannedn zu sehen wie viele Hunde doch "steif" im Rücken sind und ihnen das sehr schwer fiel die Wirbelsäule zu biegen und gleichzeitig die Füße koordiniert zu setzen ohne zu springen.... Kiara von Anke (mit der ich unterwegs war, da ich keinen eigenen Hudn mitnehmen konnte) war da ein besonders schönes Fallbeispiel, das ging fast gar nicht, die ist hinten nur gehopst. Linksrum ging besser als rechts, aber nciht gut.... Machen das hier zu Haus eab und an, zum einen zur Beschäftigung zum anderem zur Erfolgskontrolle der Massagen und siehe da.... die massierrei bringt echt ne Menge....

Durchhalten... es lohnt sich....

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Mi 13 Okt 2010 - 12:17

Ja, Frau Schömig meinte das auch Very Happy
Da Semninar ging net- weil Lovis sich bei so vielen Hunden auf engem Raum zu viel aufgeregt hätte (das wäre dann für sie kontraproduktib gewesen) und sie deshalb zwei Tage "Abschieben" wollte ich auch auf keinen Fall!
Am Praktischsten und felxibelsten wäre ja Besen, aber da sie davor panische Angst hat, geht das leider nicht!Na, warten wir's mal ab- massiert habe ich eben schon! Very Happy

LG

Tina
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
smörre
.
.
avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 24.09.10

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Mi 13 Okt 2010 - 21:59

Also wenn ich nicht eine gute Freudin hätte, die sich gut mit Chinesischer Medizin auskennt und auch schon lange Akupunktur macht, würde ich sagen, alles hier Beschriebene grenzt an ein Wunder. Mir sagt die Chinesische Medizin und Ernährungslehre am meisten von allen alterativen Heilmethoden zu. ich freue mich, dass ihr eine so kompetente und sympathische Frau in euerer Nähe gefunden habt, denn das Wissen zu haben ist noch ein großer Unterschied dazu, ob man dieses Wissen auch anwenden kann. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass eure Hunde weiter so gute Fortschritte machen und hoffe sehr, dass Lovis sich genauso verliebt wie Tina!
Nach oben Nach unten
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Do 14 Okt 2010 - 6:55

smörre schrieb:
Also wenn ich nicht eine gute Freudin hätte, die sich gut mit Chinesischer Medizin auskennt und auch schon lange Akupunktur macht, würde ich sagen, alles hier Beschriebene grenzt an ein Wunder.

Ganz ehrlich, obwohl ich mittendrin stecke, sehe ich das genauso.... irgendwie ist es ein Wunder, zumal bei BamBam schon zwischenzeitlich die überlegung von Amputation des rechten Vorderbeines war.... (meiner Meinung nach totaler Irrsinn).... dennoch muss ich sagen, das ich immer noch jeden Tag in Hab-Acht-Stellung bin, da ich mir dieses Wunder (wie die meisten Wunder auch) nicht erklären kann! Aber es ist das beste was uns passieren konnte, zumal BamBam seit einigen Tagen kaum noch zu bremsen ist....

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 9 Nov 2010 - 15:09

JAJAJAJA und gleich geht wieder dahin, die Voruntersuchung udn erst einmal letzte Aku vor der GI.... herje bin ich heute nervös......

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 9 Nov 2010 - 17:18

Lovis Blockaden sind mittlerweile auch gelöst und sie hat sich letzte Woche ganz ruhig eien Nadel in die Pfote pieksen lassen, obwohl sie sonst die Pfote weg zieht, wenn man sie nimmt- sie hat gemerkt, dass sie die braucht- ich war so gerührt....
Mal gucken, wie sich das mit ihrer Hüfte jetzt entwicklt, weil die macht ihr schon Schwierigkeiten! Neutral Am Donnerstag sind wir noch mal da!

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Sprina+Lucie
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1713
Anmeldedatum : 25.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 9 Nov 2010 - 19:58

Es hört sich echt sehr gut an! Könnt ihr mir bitte nochmal die Nr. von Frau Schömig per PN mitteilen. Werde mich bzgl. Kastration etc. mal beraten lassen. Siehe passender Fred, schreibe gleich noch was dazu!

_________________
Wenn dich dein Leben nervt, streu' Glitzer 'drüber!
Nach oben Nach unten
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 9 Nov 2010 - 20:45

Kicher- ich muss jetzt einfach ein bissi böse sein, Sprina... für Dummies(@ für alle, die das lesen und nicht in den Mitgliederbereich kommen- die Wortwahl stammt von Sprina persönlich ): Schau mal unter Empfehlenswerte TÄ und Heilpraktiker in diesem Forum
Ja, frag mal was sie meint!

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 9 Nov 2010 - 20:54

Hihihihi.... Jajaja das Lovis war heute Thema bei Frau Schömig.... kicher.... so einen quirligen Hund hat sie selten... grins... und das mit der Pfote hat sie auch erzählt..... Laughing Laughing Laughing ich weiß alles.....
allerdings meint sie, es ist ja sehr schade das ich die drei nciht mehr so oft sehen werden..... sie geht wohl davon aus, das Lovis ziemlimlich schnell wieder fit ist.....

@ Sprina, Adresse und HP findest du unter Tierärzte hier im Forum..... sonst schick ich sie dir aber gerne noch....

BamBam hat sich heut auch tapfer geschlagen wurde nur durchgewalgt und einige Muskel für mich "Markiert" die ich die nächsten Tage zu Hause beacker.... wurde heute auch nciht akupunktiert weil sie relativ gut drauf ist, jetzt ein Tag Schmerzmittelpause und dann fangen wir ab Donnerstag mit Previcox zu GI Vorbereitung an und müssen zusehen das wir bis nächsten Freitag noch ein paar muskel stabiler bekommen. Termin steht und der CountDown läuft, bin total froh das ich bis zum eintreten der Narkose dabei sein darf... Schaun wir mal.....

Tja und Lando Tier wird demnächst auch von Frau Schlmig besuch bekommen, da er linksherum schlecht läuft, eher wie ein Panzer als wie ein Pferd, rechts herum läuft er schön rund aber links hoppelt er mit dem hintern.... Frau Schömig vermutete gleich irgendein Darmbein- kreusz- dings- ich- habs- vergessen- Muskel und das man das sicher in den Griff bekommen kann.... bin sehr gespannt, wenn es soweit ist werd eich berichten, DENN sie hat mit der ganze Sache an Pferden und Rindern angefangen.... Vielleicht bekommt sie ihn ja soweit das er wieder "rund" läuft (Pferdemenschen mögen mir meine nicht-fachwissende Ausdrücke verzeihen)

Im übrigen hat sie ihren eigenen Hund auch vor einigen Wochen Implantiert und siehe da, der gute läuft Schmerzmittel udn homeopathiefrei und hält alle auf Trab..... und sie ärgert sich warum sie es nciht schon eher gemacht und das obwohl ihr sie vergessen hat ihrem Mann die Leinenpflicht mitzuteilen und er nach 3 Tagen doch sooooo fröhlich übers Feld galoppiert ist affraid Hihihi... dennoch alles super gut....

DAS GIBT HOFFNUNG, noch 10 Tage und hoffentlich ist in 20 Tagen der Spuk der seit anfang des Jahres herrscht komplett vorbei.... Das wäre das perfekte :Flederm.1: :Flederm.1: für mich.....


edit: achja und ab Freitag bekommen wir dann auch die Magnetfeldmatte mit nach hause... wie toll....... keine Fahrrerei mehr....

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 9 Nov 2010 - 21:16

Zitat :
allerdings meint sie, es ist ja sehr schade das ich die drei nciht mehr so oft sehen werden..... sie geht wohl davon aus, das Lovis ziemlimlich schnell wieder fit ist.....
Echt...? Sie hat ja wirklich eine Engelsgeduld mit Lovis und ist die Ruhe selbst.. das ist sooo toll!!! sunny sunny sunny
Aber ich hätte ja gedacht, dass sie vielleicht auch ein bisschen erleichtert ist, dass sie diesen Quirl net mehr behandeln muss Wink Very Happy
Wie cool mit den Pferden- das ist sicher noch für mehr Leute hier interessant, u.a. Sprina!
Bestimmt läuf Bambam Weihnachten schon weider vieeeel besser!:) Wir werden alle die Daumen drücken. Aber wenn ich Susannes Hundchen sehe.....

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Biggi
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 03.10.10
Ort : Ferrero-City ;)

BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   Di 9 Nov 2010 - 21:22

Ne ich glaub sie findet Lovis total knorke, weil so einen Wirbelwind hätte sie noch nie gehabt... sie demonstrierte mir sehr lustig wie die das wohl so balief, mit über die Liege robben und mal eben so im vorbeigehen zack erwischt und das Pfotending musste ja der Knaller gewesen sein.... So ein Wirbeltier ist sicher auch mal ne nette abwechslung zu den ganzen anderen, besonders zu den vielen gelähmten Patienten.... Ich hoffe das ihr aktueller Akutfall doch noch diese Woche auf die Beine kommt, sonst ist er leider austherapiert... seufz... *daumen*drück*

Pferde denke ich auch... aber wie gesagt ich habe keine Ahnung, weiß auch nicht (noch) wieviel das dann für Pferde kostet da kommt sicher noch anfahrt oder mit dazu.... und mal eben auf eine Liege legen ist ja da auch nicht.... aber sie hat früher selber geritten udn Pferde eingeritten... oder wie das heißt, scheint da echt Plan von zu haben.... zumindest hat sie mir ganz viele Pferdeworte um die Ohren geworfen udn ich meinte nur zu ihr, wissen sie was ich zieh nach Rechtenbach, kauf mir nen Kaltblut oder nen Tinker oder Shire und sie soll mir reiten lehren.... würde sie doch glatt tun.... affraid ha ich auf nem Pferd.... affraid affraid affraid affraid affraid das wäre eine Sensation

_________________


In den Augen meiner Tiere, steht mein ganzes Glück
all mein Krankes und mein Wundes,
heilt durch ihren Blick.
Nach oben Nach unten
http://bampelinchen-fashion.beepworld.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose   

Nach oben Nach unten
 
TCM, Akupunktur und GI (Goldimplantation) bei Arthrose
Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das kleine Hundeforum :: Gesundheit :: Alternative Heilmethoden-
Gehe zu: