Das kleine Hundeforum

Das etwas andere Hundeforum- für Menschen, die clever und integer genug sind ihren Hund ohne Gewalt (auch psychische!) zu erziehen
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 TCM

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Azunela
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 09.10.10
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: TCM   Fr 14 Jan 2011 - 22:20

Auf Empfehlung meines Tierarztes werde ich versuchen Azunela entsprechend der TCM zu ernähren. Die Zeiten von BARF sind daher, zumindest für sie, vorbei. Ich soll alles für sie kochen und in erster Linie Geflügel (außer Ente) füttern. *Seufz* gerade bei Geflügel macht Azunela nicht gerade Freudensprünge .....

Füttert hier noch jemand nach TCM? Oder kann mir jemand gute Links geben, damit ich mich etwas mehr einlesen kann?
Am 14.05. bin ich zu einem Einführungsseminar TCM angemeldet, aber bis daher hätte ich gerne zumindest einen groben Überblick, denn die Denkweise ist gewöhnungsbedürftig. Das meine ich absolut positiv, aber es fällt mir halt noch schwer, sich da rein zu denken.
Nach oben Nach unten
http://www.duesseldencos.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM   Fr 14 Jan 2011 - 22:46

Also ich bin da nicht wirklich so begeistert, obwohl ja schon Fan von Alternativmedizin. Ich habe das Gefühl, dass da zu viel vom Menschen auf den Hund übertragen wird. Man kann ja in China und von Chinesen kein TCM für Tiere/Hunden lernen , sondern nur für Menschen und muss dann natürlich übertragen. Ich sehe allerdings das Problem durchaus darin, das Hunde/Wölfe natürlich schon seit einigen 1000 Jahren bestimmt auch immer mal weider Gekochtes vom Menschen bekamen , aber evolutionär eben doch Rohfleischfresser (Und Evolution geht ja deutlich langsamer) sind und mit Sicherheit auch eigentlich viele Vitalstoffe benötigen, die in rohem Futter drin sind. Frau Schömig ist ja auch Trockenfutterfan- sie vergleicht es mit Schokoriegeln für Menschen. Sie sagt, alles gekochte, allerdings z.B. auch getrockente Schlundstangen etc. sind eben "warmes " Essen. Die Milz mag es wohl z.B. warm, der Magen kalt- aber das sind Menschen-TCM- Erfahrungen ursprünglich. Ich will nicht sagen, dass es falsch ist, aber ich werde keiensfalls nur gekocht füttern. Meine bekommen ja hin und wieder gekocht- so zweimal die Woche und eben auch getrockente Sachen wie die Schlundstangen oder Rehfleischnuggets als Leckerlies. Als ich für Lovis mehr gekocht habe und Zitronenschale über's Futter gerieben habe etc. kann ich jetzt nicht unbedingt sagen, dass ich da postiven Zusammenhang bestätigen kann...

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM   Sa 15 Jan 2011 - 0:38

Übrigens hatte ich, als ich selber schon mal nachgeforscht haben, die folgende Seite gefunden, obwohl sie für TCM ist, plädiert sie auch absolut für Rohfütterung:

http://thp-aachen.de/ernährung-hund-und-katze/ernährung-in-der-tcm/

Von dir aus ist Aachen ja nicht ganz so weit weg, gell?!

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Azunela
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 09.10.10
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: TCM   Sa 15 Jan 2011 - 11:04

Hallo Tina,

dein Link funktioniert nicht, schau bitte nochmal nach.

Für mich ist es ein Versuch und eine Chance, etwas in den Griff zu bekommen, das uns seit 8 Jahren begleitet.

Azunela war schon immer eine "Stresspinklerin" und vor ca. 3 Jahren fing sie an "undicht" zu werden. Da "lief" sie beim Schlafen aus, ohne es zu merken. Das war daran zu merken, weil sie wenn sie aufstand, auf der Seite richtig nass war. Meine damalige Tierärztin untersuchte sie und stellte fest, dass sie eine verdickte Blasenwand aufgrund eines falschen Kastrationzeitpunktes hat. Seitdem bekommt sie Caniphendrin. Sie "lief" nicht mehr aus, aber das Körbchen war immer wieder mal nass, mal öfter - mal seltener.

Letzten September war ihr Körbchen praktisch jede Nacht nass. Ich hatte schon überlegt mit ihr zu einer Tierheilpraktikerin zu gehen, aber dann hatte ich mich entschieden, erst einmal ihr Gangbild abklären zu lassen, da viele Anzeichen darauf hin deuteten, dass da etwas ist.
Daher habe ich erst einmal einen Termin bei Dr. Nießen (http://www.tierdoc.org/index.php?MONITOR=1024&STOP=1) gemacht. Das Wetter war feucht/kalt und ich vermutete einen Zusammenhang.
Dr. Nießen stellte bei Azunela massive Gangbildveränderungen fest, meinte aber auch, dass sie sie gut ausgleicht und er momentan keinen Handlungsbedarf sieht. Aufgrund ihrer "Bauweise" und durch abtasten kam er dazu, dass sie Probleme in der Lendenwirbelsäule hat.
Er empfahl, dass sie ab 10° einen Mantel tragen soll, da er auch einen Zusammenhang mit der Witterung. Ich soll darauf achten, dass ihre Liegeplätze warm sind und sie zudecken, wenn es ihr kalt ist. Das Futter (BARF) sollte ich ihr warm und suppig geben. Nach TCM ist sie ein "Wassertyp", daher muss ich ihr von außen "Wärme zuführen" , also warme Liegeplätze, Mantel und warmes Essen. Er fand es total gut, als ich erzähle, dass ich beim Mantrailing an kalten Tagen für sie warmes Wasser mit Hühnerbrühe mitnehme. Dann hat er ihr noch Akkupunkturnadeln gesetzt und mir Kräuter für sie mitgegegeben.
Die Kräuter hat sie nicht vertragen, sie hat regelmäßig danach
, sie mußte ich absetzen. Die ersten Erfolge stellten sich ein, sie war komplett "trocken". 2 Wochen später erneuter Termin für die Akkupunktur.

Sie blieb "trocken", erst mit Einzug des Buben veränderte es sich wieder und ich mußte wieder öfter waschen. Dann war wieder alles gut und sie blieb "dicht".
Zwischen den Tagen war ich ja in Ostfriesland. Dort hatte ich auf Dose umgestellt, da Axel meinte, dass ich nichts mitbringen müßte - Futter war genug da. Augenscheinlich hatte beide die Umstellung gut vertragen, das "Output" war o.k. Wieder in Düsseldorf gefiel mir Azunela nicht so richtig, sie war munter, aber ihr fehlte der gewohnte "Pepp".
Daher habe ich einen Doppeltermin für beide Hunde vereinbart. Carino bekam ein großes Blutbild plus MMK-Test. Azunela sollte wieder Akkupunktur bekommen. Aber ich wollte auch ein großes Blutbild machen lassen, um sicher zu sein, das alles o.k. ist. Dr. Nießen sah einen Zusammenhang zwischen der kurzfristigen Futterumstellung und ihren leichten "Trägheit".
Ich fragte, ob es eine Alternative zum Caniphendrin gibt und er meinte, man könne es über die Ernährung versuchen. Ich soll 10 Tage ihr Huhn mit Basmatireis geben und ab dem 4. Tag das Caniphendrin weglassen. Entweder es klappt oder es klappt halt nicht. Für ihr Qi soll ich Mandarinenschalen mitkochen. Heute ist der 4. Tag an dem sie kein Caniphendrin bekommt - bisher ist sie "trocken". Allerdings war und ist Azunela schlichtweg entsetzt, dass sie aktuell morgens und abends über Tage hinweg dasselbe zu essen bekommt. Durch das BARFEN war sie ja an viel Abwechslung gewöhnt.
Daher habe ich gestern Dr. Nießen gefragt, was ich denn noch alles füttern darf, damit sie wieder die Abwechslung bekommt, die sie kennt und mag. Ich soll ihr in erster Linie "warme" Lebensmittel geben und gerade im Winter soll ich für sie kochen.
Ihr Blutbild war gut, nur der Kreatinwert war zu hoch, daher habe ich gestern noch eine Urinprobe von ihr abgegeben. Das Ergebnis kommt noch.
Nach oben Nach unten
http://www.duesseldencos.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM   Sa 15 Jan 2011 - 13:13

http://thp-aachen.de/ernährung-hund-und-katze/ernährung-in-der-tcm/

Na, das klingt doch ganz gut. Dass es ihr schlechter geing, lag doch dann eher an der "schlechten" Dose (welches Dosenfutter habt ihr gefüttert?) und eben nicht am Barfen- also warum damit komplett aufhören?Nicht zu vergessen, dass Geflügel, das
Fleisch ist, dass bei uns aus der schlimmsten Massenproduktion stammt und daher mit Sicherheit am "Wenigstens wervoll" ist. Außerdem gleicht doch beim Barfen eben die Abwechslung mögliche Fehler aus!Außerdem , wie gesagt, fütterst du doch auch roh aus Überzeugung (sprich hast dich ja auch mit Enzymen etc. beschäftigt),warum also nicht einen Mittelweg nehmen? BArfen mi teilweise gekochten Mahlzeiten und abends als Betthupferl eben dann mal ein Keks oder getrockneten Pansen (= warm). Azunela warm halten, klar- ist irgendwie sowieso logisch bei Blasenproblemen. Wie gesagt, ich finde ja Akkupunktur und TCM auch super, nur denke ich, dass man wirklich im Hinterkopf haben muss, dass es eben Hunde und nicht Menschen sind, für die es ja gelehrt wird.

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM   Sa 15 Jan 2011 - 13:14

Ich weiß nicht, was los ist mit dem link- ich kopiere ihn einfach aus dem Browser, grübel..
Aber du kannst dich von dem Fenster, dass sich öffnet doch trotzdem weiter klicken:


Entschuldigung, die von Ihnen angeforderte Homepage existiert nicht (mehr).




Bitte überprüfen Sie die Eingabe oder kehren Sie zurück zur Homepage



Sitemap



_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM   So 16 Jan 2011 - 12:22

@ Azunela: Schau mal- die mit Kaninchen bekommen meine immer als Betthupferl oder wenn Besuch kommt. Sind sogar Orangenschalen und Rosmarin drin!
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundesnacks/biskuits_kekse/203003

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Azunela
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 09.10.10
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: TCM   Mo 17 Jan 2011 - 19:00

Das "Pipi-Ergebnis" ist da..... alles Bestens, nix auffälliges.
Nach oben Nach unten
http://www.duesseldencos.de
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: TCM   Mo 17 Jan 2011 - 19:42

He- das freut mich für euch

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: TCM   

Nach oben Nach unten
 
TCM
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das kleine Hundeforum :: Ernährung :: Ernährung allgemein und bei euch daheim-
Gehe zu: