Das kleine Hundeforum

Das etwas andere Hundeforum- für Menschen, die clever und integer genug sind ihren Hund ohne Gewalt (auch psychische!) zu erziehen
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Grunderziehung: was ist unbedingt nötig?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lady
....
....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 07.01.13
Ort : Basel

BeitragThema: Grunderziehung: was ist unbedingt nötig?   So 24 Feb 2013 - 12:23

Was haltet ihr für unbedingt nötig in der Grunderziehung?

Ich erziehe meinen Hund, damit ich ihm die grösstmögliche Freiheit lassen kann. Aber nur, wenn ich mich punkto Grunderziehung darauf verlassen kann, dass mein Hund wirklich in jeder Situation zuverlässig meine Anweisung befolgt, ist gewährleistet, dass mein Hund weder Mitmenschen belästigt oder gefährdet noch sich selbst.

Deshalb arbeite ich im ersten Jahr, wenn ein Welpe zu uns kommt, wirklich täglich anfangs jede Stunde ganz kurz, später in grösseren Abständen, dafür länger konsequent mit meinem Hund an der Grunderziehung. Diese besteht für mich aus 3 "Säulen"

komm / warte (an Ort und Stelle, egal ob sitzend, stehend oder liegend, kann der Hund selber wählen) und aus

Alles andere ist angenehmes "Beigemüse", das für Hund und Halter das Leben erleichtert, aber für das Überleben des Hundes nicht wirklich erforderlich ist!
Nach oben Nach unten
http://www.ladys-huetewiese.jimdo.com
Wegwarte
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4090
Anmeldedatum : 01.11.11
Ort : bei Stuttgart

BeitragThema: Re: Grunderziehung: was ist unbedingt nötig?   So 24 Feb 2013 - 13:40

Bei uns liegt der Schwerpunkt auf Rückruf, Stopp- Signal und Geschirrgriff.
Nach oben Nach unten
oldy
......
......
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3287
Anmeldedatum : 23.10.12

BeitragThema: Re: Grunderziehung: was ist unbedingt nötig?   So 24 Feb 2013 - 13:48

schön,jeder soll leben mit seinem hund so machen wie ihm passt.mein hund kent kein aus.ich weiß nicht für was ich "aus" nutzen kann,das er em ,nicht bellt-ohne grund.wenn er aber bellt -dann hat er em grund aus meine und seine sicht .
grund kommando muß jeder beherschen können-in jede situation und überall-dann konte man sagen -in hund ist verlass.
nun,hund oft versucht oder testet -ob er was kann machen was er in voraus weiß das sich nicht gehort in dem moment muß ich nur seine name sagen und er korigiert sich sofort.so ist em
für mich ist wichtig das er ohne leine bei fuß läuft ,wenn das nötig ist,schon aus sicherheit gründen.sitz,platz,komm-das sind einfach grund kommando was eingetlich jeder beherschen können muß.danach solte man,meine meinung vorbereitet gemeinsame leben in geselschaft -bei bedarf.für mich ist das indiwiduel.
Nach oben Nach unten
Lady
....
....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 07.01.13
Ort : Basel

BeitragThema: Re: Grunderziehung: was ist unbedingt nötig?   So 24 Feb 2013 - 13:53

Gora, das "aus" ist für etwas, was Lady unterwegs findet und fressen will! Sie soll es ausgeben (nicht aufhören...), weil ich Angst habe, es könnte giftig sein und sie sterben :face: Denn Lady schnappt sich alles, was Fressbares herumliegt und hier liegt viiiel herum Shocked
Nach oben Nach unten
http://www.ladys-huetewiese.jimdo.com
Harzspitz
......
......
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2544
Anmeldedatum : 25.09.10
Ort : Goslar

BeitragThema: Re: Grunderziehung: was ist unbedingt nötig?   So 24 Feb 2013 - 15:01

Im Laufe der Jahre und mit wachsender Hundeanzahl und Erfahrung hat sich meine Grunderziehung sehr geändert

Mein einzelner Großvater Bobby kannte sämtliche Bestandteile der klassischen Unterordnung, nur anders vermittelt als auf "Hundeplätzen"

Nun als Rudelgenossin achte ich auf die Abrufbarkeit der Hunde, auch Einzeln. Vieles läuft über Körpersprache, ich muss nicht herumrufen, um meine Hunde zum Richtungswechsel zu animieren. Im Normalfall kommen sie einfach so mit. Durch Handbewegungen kann ich sie heran bitten, ihnen ein "Stoppsignal" geben, sie sogar, also die gesamte Meute, in entspannter Situation unangeleint an angeleintem Malinois vorbeigeleiten .
(ohne Gebell!!!! und auch ohne menschliches Gebrüll , ist ein sehr, sehr cooles Schäferfraule.

Sie kennen aber auch klassische Kommandos, die ich nur im Notfall einsetze, wie Hier, Stop, Sitz, Platz. Fuß,.......nun ja Embarassed ........da üb`ich dran. Komme jedoch auch so gut zurecht, denn Jeder kennt so in etwa seinen Platz und sie gehen alle mit durchhängender Leine, ohne mich von den Füßen zu schubsen, um mich herum.

_________________


Liebe Grüße von Sabine und ihrer Mädchengang und dem Forum-Patenlöckchen Gordy
Nach oben Nach unten
oldy
......
......
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3287
Anmeldedatum : 23.10.12

BeitragThema: Re: Grunderziehung: was ist unbedingt nötig?   So 24 Feb 2013 - 20:02

lady-josef versteth einfach "aus" nicht! wenn ich etwas auf der straße sehe dann sage ich-lass es oder traut dich!! oder sage ich ganz leise aber bestimmt,seine name-und das versteht er!!!
ich hab immer mit ihm gesprochen so und wir komunizieren so.
aus ,sitz,platz sind allgemeine begriffe für hunde welche jede mensch in prinzip kent.
nun,unsere beziehrung,zusammen leben ist alles aber nicht algemein und für alle leute tastbar oder bekant.
Nach oben Nach unten
Julikäfer
..
..


Weiblich Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 20.03.13

BeitragThema: Re: Grunderziehung: was ist unbedingt nötig?   Fr 22 März 2013 - 17:23

Hallo,

uns ist es sehr wichtig, dass Gismo aus jeder Situation heraus abrufbar mit "Komm" oder "Hier" ist.
Außerdem muß er bei "Bleib" stehenbleiben und darf erst wieder bei "Lauf" weitergehen.
Dann ist uns noch sehr wichtig, dass er bei "Aus" augenblicklich alles ausspuckt, was er im Maul hat.
Das Kommando "Geh ins Körbchen" finden wir auch noch sinnvoll.

Alles andere wie "Sitz", "Platz", "Pfötchen" usw, sind schöne Zugaben, die aber nicht sein müssen.
Nach oben Nach unten
oldy
......
......
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3287
Anmeldedatum : 23.10.12

BeitragThema: Re: Grunderziehung: was ist unbedingt nötig?   Fr 22 März 2013 - 17:51

ah,ich finde auch das hund drausend soll hören,schon wegen seine eingene sicherheit.ein hund solte fahrader,jogger,autos usw.kennen und nehmen für was ganz normales.hund solte auch,meine meinug gewisse kultur haben-wissen das wir nicht andere hunde voll bellen,jagen oder uns offentlich streiten.ganz normale sozialisierun-reicht mir.
das ist aber unaphenging von rasse zur rasse-auserdem,gehe ich davon aus-das jede halter,kenn sein hund und seine reaktion.
zuhause-muß josef nicht auf seine decke,er bewegt sich frei,wenn in garten möchte-da lasse ich in raus,wenn auf soffa möchte-dann gehe er am sofa.ne,ich bin nicht sooooo streng.wir leben zusammen und keiner dem anderem steht in weg.
es passt schon......er soll sich zuhause auch so fühlen.soll eine gewise sicherheit spühren-gut auch für selbstbewust-ich kann,ich darf....und wenn schon von menschen in gewünschte richtung gesteuert wird-prima-ich /wir sind glücklich.

ich freue mich auch für dich-das ihr kla mit euerem süßem kommt-zusammen leben,leben geniesen und geniesen lassen...schön
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Grunderziehung: was ist unbedingt nötig?   

Nach oben Nach unten
 
Grunderziehung: was ist unbedingt nötig?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 2 arme Wesen brauchen unbedingt eine Pflegestelle
» Isländer - nur unter sich?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das kleine Hundeforum :: Verhalten :: Erziehung....-
Gehe zu: