Das kleine Hundeforum

Das etwas andere Hundeforum- für Menschen, die clever und integer genug sind ihren Hund ohne Gewalt (auch psychische!) zu erziehen
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   So 10 März 2013 - 11:05

Huiiiiiiiiiiiiiii- und da sam Sonntag Morgen...

@ Kerstin:
He- es tut mir leid, dass das jetzt so arg schräg rüber gekommen ist. Irgendwie war die Sache mit Tala ja nur der Anlass für die Diskussion und sollte nicht der Diskussionsmittelpunkt sein.
Vielleicht hat eure Laune an dem Morgen einfach nicht ganz zueinander gepasst, aber ich glaube nicht, dass dir hier irgendjemand unterstellt, dass du boshaft zu deinem Hund bist oder sie grundsätzlich überforderst. Ich zumindest möchte ausdrücklich betonen, dass das von meiner Seite nicht der Fall ist.
Ich hätte an dem Morgen anders reagiert und ich denke, einige von uns haben eben eine diffferenziertere und gelassenere Sicht auf die Dinge (ich empfehle ich ganz lieb trotzdem noch mal David Meech study )

Wenn ich mich in deine Lage versetze Kerstin, kann ich verstehen, dass du jetzt etwas "angegrätzt" bist, weil das, was ich als grundsätzliche Diskussion sehr interesssant finde, hier (auch von mir) immer wieder an dem einem Morgen mit Tala fest gemacht wurde. Das tut mir eid, wir hätten das einfach beizeiten trennen sollen.
Ich hoffe, du kannst dich auf de Spaziergang jetzt ein wenig entsoannen und hoffe außerdem, dass du bitte trotzdem weiter Erlebnisse hier einstellst (Eva hat wohl die Wolfsspitzhalterinnen und ihre Familienverhältnisse bunt durcheinander gewürfelt Shocked )

@ Ilo: Ich habe (zum Glück) dein eines Posting vom 8. März zuerst überlesen. Natürlich kann ich verstehen, dass du "zu Kerstin hälst". Aber ein wenig bei den Tatsachen bleiben , fände ich trotzdem schön.
Nur eines;. Ich habe nicht geschrieben, dass "Kerstin einfach MAL keine Lust hatte", was suggestiert "böse Kerstin, armer Hund etc.,"., sondern dass sie an dem Morgen keine Lust hatte und das im Zusammenhang- und das war NICHT wertend gemeint (da machen es dann halt die Feinheiten und die Richtung , in die man interpretieren mag). Ich habe manchmal auch keine Lust mit meinen Hunden zu spielen und sage ihnen das dann auch .Und schreibe das dann auch genau so über meine eigene Situation. Das war keine böse Äußerung gegenüber Kerstin.... sondern einfach die AUssage, die BEiden waren unpraktischerweise verschieden "drauf" an dem Tag.

Zu anderen Sachen wir "dumm anmachen" Shocked möchte ich mich ehrlich gar nicht weiter äußern..... Rolling Eyes

Schade finde ich, dass du auf die sachlichen Aspekte (David Meech..Rudelverhalten) stattdessen gar nicht mehr eingegangen bist, sondern immer nur wieder deine persönliche Ansicht (die dir absolut zusteht, keine Frage, aber dann ja die Diskssion nicht weiter bringt) eingegangen bist.

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Wegwarte
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4090
Anmeldedatum : 01.11.11
Ort : bei Stuttgart

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   So 10 März 2013 - 13:08

Wie schnell es zu Missverständnissen kommt...kann mich da Tina´s Post nur anschließen.

Hier hatten wir generell zum Thema diskutiert, ob es bei der Hundeerziehung Sinn machen könnte lockerer zu werden und eben nicht immer alles durchsetzen zu müssen. Das war absolut kein persönlicher Angriff an dich, Kerstin, sondern eine allgemeine Diskussion. Aber ich versteh schon, dass es für dich blöd war. Sorry!

Nach oben Nach unten
Wölfchenbändigerin
...
...


Weiblich Anzahl der Beiträge : 280
Anmeldedatum : 15.11.12

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   So 10 März 2013 - 20:33

@ Ilo: Ich habe (zum Glück) dein eines Posting vom 8. März zuerst überlesen. Natürlich kann ich verstehen, dass du "zu Kerstin hälst". Aber ein wenig bei den Tatsachen bleiben , fände ich trotzdem schön.

@ Tina:
Wie soll ich das jetzt bitte interpretieren??? Du hast mein Posting (zum Glück) überlesen....................
Nur so nebenbei bemerkt : diese Formulierung empfinde ich als beleidigend und frech um nicht zu sagen unverschämt.

Ich bin nicht hier in diesem Forum um mir sagen zu lassen , wie ich mit meinen Hunden umzugehen habe und welche Bücher ich lesen sollte! Auch nicht um mir eure Vorstellungen von Haltung und Erziehung "aufdrängen" zu lassen und ich habe auch keine Lust mehr mich bzw. meine Ansichten hier erklären zu müssen!
Nur so viel noch dazu : Mir ist noch kein Hund "mal eben auf die Strasse gelaufen!"

Okay , du hast dich bei Kerstin entschuldigt , gleichzeitig bekomme ich dann aber hier die Seitenhiebe ab.
Auch darauf habe ich keine Lust - muss ich mir nicht antun!
Wenn meine ehrliche Meinung (ohne Groll geäussert) hier nicht toleriert werden kann , werde ich das einzig Konsequente tun und dich hiermit um Löschung aus diesem Forum bitten.

Ich wünsche euch allen noch eine schöne Zeit mit euren Hunden unbd verabschiede mich hiermit.

Ich würde es sehr begrüßen , wenn meine Beiträge und Bilder gelöscht würden - Danke!


Nur eines;. Ich habe nicht geschrieben, dass "Kerstin einfach MAL keine Lust hatte", was suggestiert "böse Kerstin, armer Hund etc.,"., sondern dass sie an dem Morgen keine Lust hatte und das im Zusammenhang- und das war NICHT wertend gemeint (da machen es dann halt die Feinheiten und die Richtung , in die man interpretieren mag). Ich habe manchmal auch keine Lust mit meinen Hunden zu spielen und sage ihnen das dann auch .Und schreibe das dann auch genau so über meine eigene Situation. Das war keine böse Äußerung gegenüber Kerstin.... sondern einfach die AUssage, die BEiden waren unpraktischerweise verschieden "drauf" an dem Tag.

Zu anderen Sachen wir "dumm anmachen" möchte ich mich ehrlich gar nicht weiter äußern.....

Schade finde ich, dass du auf die sachlichen Aspekte (David Meech..Rudelverhalten) stattdessen gar nicht mehr eingegangen bist, sondern immer nur wieder deine persönliche Ansicht (die dir absolut zusteht, keine Frage, aber dann ja die Diskssion nicht weiter bringt) eingegangen bist.[b]
Nach oben Nach unten
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   So 10 März 2013 - 21:34

Hallo Ilona,

schade dass du es so siehst, vielleicht schläfst du erst noch mal eine Nacht drüber?




Zitat:



beleidigend und frech um nicht zu sagen unverschämt.



Ich bin etwas sprachlos..... deine Forumulierungen sind genau das, was du mir unterstellst, meinst du nicht? Mit zum Glück meinte ich, dass ich sonst möglicherweise emotionaler zum damaligen Zeitpunkt reagiert hätte, da du sehr persönlich angegriffen reagiert hast- nicht mehr und nicht weniger- wieso ist das ein Grund für dich verbal ausfallend zu werden- schade....
Wenn die Formulierung dich getroffen hat, weil du sie anders interpretiert hast, als sie gemeint war, tut mir das leid. Aber einfach mal nachfragen wäre dann vielleicht die Devise gewesen...?





Zitat:



Wenn meine ehrliche Meinung (ohne Groll geäussert) hier nicht toleriert werden kann



Wenn es in die Richtung geht, dem Hund aus Prinzipien keine Freiräume zu gewähren und ihn stark einzuschränken, was aus deinen Postings für mich hervor geht, stimmt es nicht mehr mit der Grundrichtung dieses Forums überein, sorry.
Es tut mir leid, wenn du dich dann deshalb hier nicht wohl fühlst, wir fühlen uns unwohl, wenn auf Hunde zuviel Druck ausgeübt wird....schwierige Situation.. aber vielelicht nicht unbedingt ein Grund zu gehen...?

Ich habe vorhin nochmals betont und Anja ebenfalls, dass es um eine Diskussion um zu viel Druck/Prinzipien um jeden Preis in der Hundeerziehung ging. Manche Sachen sind durch Freilandbeobachtungen belegbar- ich war davon ausgegangen, dass jeder der grundsätzlich interessiert ist, auch daran interessiert ist seine eigenen ´Grundsätze in der Erziehung an Fakten zu messen und nicht immer wieder nur an dem eigenen Wissenstand, , )jedenfalls geht es mir so )und sich weiter zu entwickeln und den Verweis auf diese Freilandbeobachtungen und die Quellen von daher nicht als Anweisung oder was auch immer in dieser Richtung auffasst , sondern eben einfach als Verweis auf Belegquellen.
(Wenn jemand 17 geteilt durch Null rechnet, kann er mir glauben , dass er das nicht darf oder ich gebe ihm als Quelle ein Mathematikbuch an, in dem er das belegbar nachlesen kann!)




Zitat:



Mir ist noch kein Hund "mal eben auf die Strasse gelaufen!"


Ich würde sagen, dann solltest du einfach mal dankbar sein, dass du immer einfache Hunde hattest- von Welpe an aus guter Zucht, prima sozialisiert..........

Last but not least möchte ich eine Bekannte zietieren, die ich sehr schätze auf Grund ihres enormen Fachwissens, ihres Einsatzes für ihre Hunde und ihrer Fähigkeit sich selbst zurückzunehmen :

Zitat :
Und das ist das was mich sehr traurig macht, dass sich die Leute daran messen wie die Hunde "funktionieren" anstatt wie es ihnen geht

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Wölfchenbändigerin
...
...


Weiblich Anzahl der Beiträge : 280
Anmeldedatum : 15.11.12

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   So 10 März 2013 - 21:47

Schön , dass es auch scheinbar hier "perfekte , fehlerlose Menschen" gibt.............................
Mein Entschluß ist wohl überlegt und steht : Bitte lösche mich in diesem Forum!

Danke!
Nach oben Nach unten
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   So 10 März 2013 - 21:57

Nein, wir sind eben nicht fehlerlos- dann bräuchten wir ja nichts mehr dazu lernen, was wir ständig tun. Mensch Ilona, du hast gerade mal eine Viertelstunde zum Lesen meiner Nachricht, Nachdenken und schreiben gebraucht, setzen konnte sich da wohl nichts- schade..... Shocked Rolling Eyes
Wenn du bis morgen früh nicht anders denkst, lösche ich dich natürlich!

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
Wegwarte
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4090
Anmeldedatum : 01.11.11
Ort : bei Stuttgart

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   So 10 März 2013 - 21:59

Schade Ilona, hier ist niemand perfekt und wir alle lernen gerne dazu, wenn es darum geht fair mit unseren Schätzen umzugehen. In diese Richtung mag ich gerne - und ich vermute mal die meisten hier - dazu lernen.

Nach oben Nach unten
oldy
......
......
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3287
Anmeldedatum : 23.10.12

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   So 10 März 2013 - 22:09

ilona,

wir sind nicht alles wisser-wenn hunde gehts-wir sind deshalb hier alle zusammen -tauschen uns aus und wie das mensch sagte-viele menschen wissen mehr als ein
am anfang an ist hier als regel -wichtigste regel,welche ist jedem von uns wichtig-kein gewalt,druck,psichische art,keine zwingen oder sonst was-spram hund.
für mich persönlich ist schon zwingen wenn mir jemand sagte das hund jede tag treniert das und das.
wenn ich nicht recht habe(ich heiße gora ,nicht einstein)dann werde ich für net finden das mir das erklert wird,das mich jemand überzeugt.
deine hunde sind nicht vor der straße zudir gekommen-wie soll ich das verstehen?
meine sind zumir vor straße gekommen,aus keller,verlassen oder geschlagen-ja und?nun,meine hunde sind heute geliebt,di sind glücklich und stellt dir vor-di sind wichtig-di sind jemand-di sind könige in meinem reich und jeder aber jeder wer komm zu uns-fühlt das.auf diese hunde da haben das geschaft-bin ich wahnsin stolz-
warum solten deine beitrage hier gelöscht sein,bilder oder sonstwas.du bist eine erwachsene frau-wenn du das geschrieben hast-wustest du was du schreibst und wo du schreibst!
ich finde das kindisch-mal so dann so.aber das ist sache admin.
anja,was du kanst deine meinung nicht schreiben????
du muß aber -deine hunde erwarten von dir-di mußen fühlen das sich immer in dich verlassen können-egal wie schwer ist.
mit deinem hunden bist du stark und ganz groß-meine ist ernst ,liebes.....
ich schreibe immer inpulsiv und ohne taktik-wie ich momentan fühle-habe ich nicht recht-habe kein problem damit-mensch lehrnt und entwickelt sich sein ganzes leben-werde ich heute wie gestern denken-wäre das ein verlorene tag da ich nicht neues gelernt habe.
Nach oben Nach unten
oldy
......
......
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3287
Anmeldedatum : 23.10.12

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Mo 11 März 2013 - 11:30

obwohl ich mich viele feinde jetzt mache wegen ausage"mir hat noch kein hund auf der straße gelaufen"-ilos wunsch nachgehen .
auch bestens erzogenes bzw.ausgebildetes hund bei absolute obhut begleiter-kann übers der straße abgelaufen,aus gründe wie auch immer-hund ist und bleibt em hund und das ist gut so.
mich persönlich hat das hart getrofen da meine bekannte zwei hunde auf der straße abgelaufen sind.einer ist leider gestorben.super erzogene hunde,em.und sehr geliebte hunde -noch heute.
danke schön
Nach oben Nach unten
Wegwarte
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4090
Anmeldedatum : 01.11.11
Ort : bei Stuttgart

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Mo 11 März 2013 - 12:03

Ich denke die Ilona hat mich gemeint. Aber ich bin sehr stolz auf meine Mädels und ohne Risiko geht es nicht.
Meine Hunde sind schon mehrmals über die Straße gelaufen. Bei Liv war es jetzt das erste mal, bei Betty war es schon mehrmals der FAll. Bisher zwar nur, wenn entweder Leine oder GEschirr gerissen waren, aber es hätte auch sonst mal passieren können. Sonst könnte ich sie nicht frei laufen lassen.

Wer mir das vormacht, einen jagdlich sehr hoch motivierten Hund ohne Druck und Gewalt jederzeit kontrollieren zu können --> meine Hochachtung Und trotzdem ist jeder Hund anders und keiner ist zu 100% berechenbar.
Ich passe gut auf, nehme sie an die Leine, wenn ich merke es wird zu brenzlig, aber in dem Fall mit Liv war es Pech. Habe mir auch sagen lassen, dass die Füchse gerade Nachwuchs haben. Das erklärt die Situation für mich klar. Da wehte ihr dann doch wohl ein viel stärkeres Lüftchen in die Nase.
Aber wiederum: Für die Situation hörte sie top, nur war leider die Straße dazwischen No

Ilona, warum fühlst du dich denn so angegriffen? Ich kann es gar nicht so recht nachvollziehen.
Bist du denn wirklich der Meinung, dass man nicht situationsbedingt auf den Hund eingehen darf? Z. B. ich sage, dass wir nach Hause gehen und Betty winkt nochmal zu einer spannenden Stelle in eine andere Richtung oder sagt mir, dass sie aber lieber nochmal zurück zum Mauseloch will oder oder oder. Für mich ist es dann kein Thema sie nochmal zu lassen, wenn die Zeit es erlaubt. Wenn sie es nicht erlaubt eben nicht. Das wäre jetzt ein Beispiel Exclamation. Damit die Kerstin da nicht immer dazwischen steht.

Wir sind hier doch nicht in einem Wettbewerb --> welcher Hund hört am 100%igsten, sondern es geht uns hier darum wie wir ein Leben mit den Hunden optimal gestalten können, so dass sie ein schönes ihren Bedürfnissen entsprechendes Leben haben und Einschränkungen fair rüber gebracht werden. Und klar sollen sie hören, wenn es darauf ankommt. Das ist aber je nachdem ein Weg den man gehen muss und der seine Zeit und Übung braucht und Garantie gibt es nie.

Nach oben Nach unten
oldy
......
......
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3287
Anmeldedatum : 23.10.12

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Mo 11 März 2013 - 12:21

anja -es gehts nicht um dich oder mich(übers dalmi von gerda konte keiner hier wissen)-es gehts algemein und wenn ich so ein beispiel in mein bekanntkreis nich hatte-wäre mich sehr schon solche gedanke -sehr sehr traurig machen.
Nach oben Nach unten
Lady
....
....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 07.01.13
Ort : Basel

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Mo 11 März 2013 - 16:04

Ich hab extra nichts mehr hier zum Thema geschrieben! Weil ich mich auch genervt habe Rolling Eyes Da wurde über die Wortwahl, in meinem Fall z.B. "führen" herumgekrittelt, anstatt die Gesamtaussage und den Inhalt des Postings zu verstehen. Und wenn ich mich austausche, dann geht es nicht um den tieferen Sinn EINES Wortes, der von einzelnen evt. negativ belegt ist, sondern um das Gesamte des Textes. Geht es jetzt nämlich um meine Wortwahl oder darum, wie ich mit meinem Hund umgehe? Wenn ich in jedem Posting jedes Wort auf die Goldwaage legen muss, damit es mir nicht zerpflückt und evt. missinterpretiert wieder ausgespuckt vor die Füsse geschmissen wird, dann schreibe ich auch lieber nichts mehr dazu!

Da müsst ihr schon fair sein! Einige von euch haben die Tendenz auf einzelnen Wörtern rumzureiten... Das macht keinen Spass No
Nach oben Nach unten
http://www.ladys-huetewiese.jimdo.com
Wegwarte
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4090
Anmeldedatum : 01.11.11
Ort : bei Stuttgart

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Mo 11 März 2013 - 18:19

Ich weiß, damit ecke ich immer wieder an, dass mir die Ausdrucksweise wichtig ist. Für mich ist es dann aber tatsächlich missverständlich, deshalb schadet es doch nichts es anzusprechen und zu klären. Ansonsten wäre der falsch Eindruck hängen geblieben und das wäre sehr schade gewesen.
Nach oben Nach unten
Lady
....
....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 07.01.13
Ort : Basel

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Mo 11 März 2013 - 19:39

Für mich ist das nicht logisch Anja! Es heisst ja auch "Hunde-Führerschein" und nicht "Hunde-Vorwärtslauf-Bitteschein" jetzt so als Beispiel. Was ist falsch daran, wenn ich schreibe, ich führe meinen Hund an jemand/etwas vorbei? Genau das tue ich ja! Ich leine Lady nicht an, ich schreie sie nicht an, ich sage ihr ruhig, dass sie neben mir laufen soll und dann laufen wir gemeinsam ein Stück, bis die Person, die sie z.B. verbellen wollte hinter uns liegt und dann sag ich ihr, dass sie wieder voraus laufen kann. Das Ganze verläuft ruhig für alle Betroffenen!
Bei mir sind Worte wie Führung oder Dominanz nicht zum Vornherein negativ! Die Führung übernehmen ist etwas sehr Verantwortungsvolles! Aber es ist mehr als eben NUR die Verantwortung übernehmen...
Aber eigentlich möchte ich mich in einem Hundeforum nicht über die Bedeutung von einzelnen Worten auseinandersetzen. Sondern rund um Hunde austauschen!
Nach oben Nach unten
http://www.ladys-huetewiese.jimdo.com
Wegwarte
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4090
Anmeldedatum : 01.11.11
Ort : bei Stuttgart

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Mo 11 März 2013 - 19:43

Ist es so schlimm für dich, mir zu erklären was du damit genau verbindest?
Wenn ja, dann erst recht lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast. Mir ist es wichtig zu verstehen was mein Gegenüber meint und nun verstehe ich es sunny sunny
Nach oben Nach unten
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Mo 11 März 2013 - 20:53

Auch, wenn es vielleicht lästig erscheint, ich finde die Wortwahl auch enorm wichtig.
Ich kenne Leute, die ihren Hund "gewaltfrei führen" und die Hunde dürfen NICHTS ohne zu fragen! (ich sage nur A.B. Rolling Eyes )
Nicht schön...
Von daher, auch, wenn vielleicht manchmal mühselig- Begriffsabklärungen halte ich für unerlässlich!

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
noname
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1203
Anmeldedatum : 01.01.11
Ort : Anröchte

BeitragThema: Hundeführerschein   Mo 18 März 2013 - 4:28

Ich finde es sehr schade, daß Ilona unser Forum verlassen möchte. Wir, habe ich gedacht, reden ja nur über Hunde + deren machbare gewaltfreie Erziehung. + darüber, wie einer es noch verbessern kann. Tweety ist mittlerweile 42 Jahre tot. Ein Hund kann, warum auch immer, zu Tode kommen. Genau wie Menschen. Gestern Morgen stand ich wedelnd mitten auf der Straße + hielt ein Auto an. Ich fühlte mich verantwortlich für 4 Hunde , 3 Enkel + meinen mittleren Sohn. Meine kleine Zuckerpuppe Kiwah war in meinem Auto, wie immer. Seit Freitag habe ich mal wieder den Wackeldackel von meiner Freundin Margaret. Sie liegt im Krankenhaus. Niemand wird in diesem Forum persönlich angegriffen. Dachte ich wenigstens bisher. Es gibt natürlich Diskussionen über den gewaltfreien Umgang mit Hunden. Gestern morgen habe ich alle 7-Menschen + Hunde- ins Benehmen zurück gebracht. Alle Hunde ins "Sitz" + alle Kinder zum Stillhalten. ="Steht sofort still". Hat gut funktioniert. Die Hunde brauchten Halsbänder , die Kinder Schals, Jacken + Mützen. Denkt mal an das Grundthema. Es ist durchaus fein, wenn Hunde im Ernstfall auf ein Kommando hin hören. + geradezu optimal, wenn kinder es dann auch noch tun, nur weil die Hunde gehorchen. Könnten wir uns in diesem Forum bitte nicht streiten über Hundeerziehung .
Nach oben Nach unten
Lovis
Audreybesitzerin
Audreybesitzerin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 29828
Anmeldedatum : 16.09.10
Ort : Gießen

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Mo 18 März 2013 - 5:11

Ich finde,die Tatasache, dass Eva wedelnd auf der Straße stand, sollte eigentlich alle versöhnlich stimmen....

_________________
"Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke,
gebaut, um nur diese beiden zu tragen.
Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden“  
Suzanne Clothier



Viele Grüße
Tina


Mitglied im Circle der Kräuter- und Wetterhexen und Druiden
Nach oben Nach unten
http://daskleinehundeforum.go-board.com
oldy
......
......
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3287
Anmeldedatum : 23.10.12

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Mo 18 März 2013 - 8:54

Embarassed sunny
Nach oben Nach unten
Emmaschatz
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2486
Anmeldedatum : 16.10.12
Ort : Schwinge

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Mo 18 März 2013 - 13:01



Tina, ich musste beim Lesen auch 2 x hinschauen und :) grinsen. Aber wir wissen ja, was Eva meint. Very Happy
Die Vorstellung ist schon lustig. Aber, dass wir uns nicht streiten sollen, finde ich auch.
Nach oben Nach unten
noname
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1203
Anmeldedatum : 01.01.11
Ort : Anröchte

BeitragThema: Verhalten-Erziehung-Ausbildung Hundeführerschein ja oder nein   Do 28 März 2013 - 1:52

👅 Ihr Lieben, nur zur besseren Verständigung:Ich habe mit den Armen wedelnd ein Auto angehalten, es kam sehr mit Tempo einen verbotenen Feldweg runtergebraust. Die jungen Leute in dem Auto haben auch brav gehalten- wahrscheinlich aus Angst vor einer mittelschweren alten Frau auf der Kühlerhaube Michi + ich haben alles lebende Volk zur Seite sortiert, Autoinsassen + ich haben uns freundlich zugewinkt + gegrinst. Alles im grünen Bereich. Das ist das Nette an jungen Leuten, sie reagieren meist gelassen, auch auf unvorhergesehene Situationen+ lächeln dann auch noch. Ich war auch etwas erstaunt, daß die Diskussion über einen Hundeführerschein oder eine Begleithundeprüfung so ins Persönliche abgerutscht ist. Jeder muß doch allein wissen, wie er zu einer Grunderziehung seines einen oder mehrer Hunde den für ihn selbst gangbaren Weg wählt. Kommt ja auch auf den Hund an. Ich lasse meine bei Joggern + bei Reitern absitzen, weil Jogger gern Angst vor Hunden haben, obwohl meine sich um Jogger gar nicht kümmern. Bei Pferden dasselbe. Manche Pferde haben Angst vor Hunden, also setze ich meine ab, immerhin sind es 4= Der Wackeldackel ist ja auch wieder mal da. Den halte ich nett fest, den kenne ich ja auch schon länger! Ich bin lieber die Frau mit den artigen Hunden als ein Schreckgespenst für andere.
Nach oben Nach unten
Emmaschatz
.....
.....
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2486
Anmeldedatum : 16.10.12
Ort : Schwinge

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Do 28 März 2013 - 6:51

sunny
Nach oben Nach unten
oldy
......
......
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3287
Anmeldedatum : 23.10.12

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Do 28 März 2013 - 8:49

persönlich sind auch begegnunge "dritte art" mit jugentlichen auto fahrer Shocked
es gäbe eine schöne,neue apsfaltierte straße durch schöne weinau park,direkt daneben tierpark,was führt zum zittauer große fußbalstadion.
vor par jahre wenn das schöne,moderne sportkompleks gebaut sollte sein-haben wir auch unsere taschen geöffnet und uns gefreut-es solte auch von jugendlichen und,in der nähe vorhandenen schülen,genutz werden.so ist es auch

also,diese straße wird NUR am manchem tagen benutzt,für "behinderte",erschopfte,jugendliche ,welche em rückenschmerzen bekommen konten,werden sie ,diese parhundert meter,ihre sport tasche tragen mußen und es gibt em "wichtige"selber genante "prominente",und di dürfen nicht laufen-was wäre volk über sie denken affraid es konte jemand denken-di sind nicht mehr soooo wichtig Rolling Eyes
also,einen wünderschonen winnter so gegen 4 uhr nacht/frü-haben josef und ich ,ein spaziergang gemacht
es war wünderschön,unschuldig weiß,himlische ruhe und ab und an zeigte sich,eine oder andere rehe mit seinem bambi
josef(wie immer ohne leine,frei seelisch und korperlich)war sehr beschäftigt mit untersuchung umgebung,mal hier richen,mal da etwas länger sich aufhalten-schön
ich,kopf frei und offen für nächtliche,so schöne tone-man konte schneeflocke horen ,wie die runter fallen,schwaches wind erzählt was er alles di nacht gesehen hat,wo er alles war

und so kommen wir bis DIESE straße-ich über die straße so gellassen,wenn ich mit linken vinkel meine auge sehe,einen auto licht-noch weitt weg.da wundere mich noch-in der uhrzeit ,so aus nicht da er noch sehr weitt war,drehe mich ruhig um,schaue wo josef ist und sehe das er gerade straße betreten hat.und dann geth alles in sekunden takt affraid affraid affraid auto war in unglablichem tempo ,fast zum anfassen,josef auf der mitte straße ich am straßen rand affraid zum nachdenken,was tun,hat man keine zeit,besser gesagt komm nicht auf idee nachdenken pale es folg spontane ,instiktive reaktion von mir-ich zur josef auf der straße-hore kwitchen der bremse auf vereiste straße,auto drehe sich,zieth von ihre bremsen und komm am lings auf der wiese,wo bleibt stehen.
ich,ich habe mich nicht mal umgedretht,nun josef genommen an der leine mit ziternden händen und auf ziternden füßen -weitter gelaufen.denken konte ich nicht.man ist dann,eine weille wie machine.eine fählt mir dann doch ,nicht wie immer-josef an der leine
oh,mensch gora-soll jetzt josef hier,immer an der leine laufen-wenn du ihn jetzt nicht los läßt-werdest du ,von angst,das ni tun.so,endscheide ich josef frei geben.
nach hause angekommen,erst kaffe getrunken,und erst dann momm mir trennen

josef und ich haben auch ein begegnung mit auto auf der straße
wir haben aus dem vorfall nicht gelernt auser,überaschungen sind immer möglich,di aber solten nicht unsere leben,verändert
Nach oben Nach unten
Julikäfer
..
..


Weiblich Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 20.03.13

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Do 28 März 2013 - 14:09

Oh Gora, da hattet ihr ja wirklich Glück.
Das hätte anders ausgehen können :face:.



Ich mußte auch bei der Vorstellung, dass Eva wedelnd auf der Straße stand, lachen.

Ansonsten finde ich auch, wir sollten uns nicht über solche Sachen streiten.
Jeder hier liebt seinen Hund und möchte nur das Beste für ihn.

Ich denke einen Grundgehorsam braucht jeder Hund (wie auch jedes Kind) und Narrenfreiheit nützt niemandem etwas.
Kadavergehorsam finde ich auch ganz schlimm, aber Gismo will "geführt" (blödes Wort) werden und wartet darauf, dass wir ihm sagen, tu dies oder das.
Klar will er auch mal selbst bestimmen, wo er hinrennt und wo er schnuppert und das darf er ja auch, aber wenn es darauf ankommt, dann bestimme ich oder mein Mann.




Eben ist Gismo gerade mit unserem Jüngsten Patrick unterwegs.
Sie verteilen Flyer vom Onlineshop einer Bekannten.
Das ist so süß. wie er neben Patrick an der Leine herläuft, bei Fuß und ganz aufmerksam.
Er möchte gehorchen und freut sich bei jedem Feiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin von uns ein Loch in den Bauch .


Zuletzt von Julikäfer am Do 28 März 2013 - 14:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
oldy
......
......
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3287
Anmeldedatum : 23.10.12

BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   Do 28 März 2013 - 14:16

o,elke,das mußte bestimmt bild für götter sein-patrik und gismo
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?   

Nach oben Nach unten
 
Ausbildung - Hundeführerschein, sinnvoll ja oder nein?
Nach oben 
Seite 5 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das kleine Hundeforum :: Verhalten :: Erziehung....-
Gehe zu: